unbekannter Gast

Erlauf#

Erlaf (illyrisch "Erlape", keltisch "Arlape"), Niederösterreich, südlicher Nebenfluss der Donau, 67 km lang, mittlere Durchflussmenge (Niederndorf) von 13,9 m³/Sek. Die Erlauf entspringt als Große Erlauf am Zellerhut an der niederösterreichisch-steirischen Grenze, setzt sich als Abfluss des Erlaufsees fort und durchbricht die Felswände der Hinteren und Vorderen Tormäuer am Fuß des Ötschers. Die Felsschluchten in der Tormäuerklamm ähneln denen des Gesäuses; die Erlauf fließt weiter durch den östlichen Teil der Eisenwurzen, wo das Tal breiter wird, an Scheibbs (Hauptort des Erlauftals) vorbei in das niederösterreichische Alpenvorland, nimmt bei Wieselburg die Kleine Erlauf auf und mündet bei Pöchlarn. Die Erlauf entwässert ein Gebiet von etwa 620 km². Zu den Sehenswürdigkeiten des Tals bzw. dessen Umgebung gehören die Kartause Gaming, der Naturpark Ötscher/Tormäuer, die Orte Scheibbs und Purgstall.


--> Historische Bilder zu Fluss Erlauf (IMAGNO)

Literatur#

  • K. Bodi und andere, Flußstudie Erlauf, ein Gewässernutzungs- und Schutzkonzept, in: Österreichische Wasserwirtschaft 1993, 5/6