unbekannter Gast

Erler, Franz Christoph#

* 5. 10. 1829, Kitzbühel

† 6. 1. 1911, Wien


Bildhauer und Restaurator


Als Sohn eines Müllers kam er zu einem Bildschnitzer nach Kufstein in die Lehre und 1853 an die Akademie der Bildenden Künste in Wien, wo er bis 1861 studierte.

Seit 1863 ist er Mitglied des Künstlerhauses, schuf zahlreiche Bildwerke, Statuen, Altäre und Reliefs, so den Kreuzweg für die Altlerchenfelder Kirche in Wien, Apostelfiguren für die Wiener Votivkirche, Statuen für den Stephansdom, für die Ruhmeshalle des Arsenals und die Festhalle des Wiener Rathauses, für die Freisinger Kapelle, die Stiftskirche Klosterneuburg (NÖ) und die Stiftskirche von Heiligenkreuz (NÖ). Sein letztes Werk sind 16 Statuen für die Kirche Maria am Gestade in Wien 1903.

Literatur#

  • Das große Buch der Österreicher – 4500 Personendarstellungen in Wort und Bild (1987), ed. W. Kleindel & H. Veigl, Verlag Kremayr & Scheriau, Wien, 615 S.