unbekannter Gast

Esterházy, Nikolaus II. Fürst#

* 12. 12. 1765, Wien

† 25. 11. 1833, Como (Italien)


Esterházy, Nikolaus II. Früst
Nikolaus II. Fürst Esterházy. Stich.
© Copyright Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien, für AEIOU.

Enkel von Nikolaus I. Joseph Fürst Esterházy, ab 1794 Inhaber des fürstlichen Majorats der Magnatenfamilie Esterházy. 1792 Krönungsbotschafter für Kaiser Franz II. Kunstsinnig wie sein Großvater, beschäftigte er ab 1795 Joseph Haydn wieder als Kapellmeister seiner Hofmusikkapelle (1790-94 aufgelöst), auf den 1804-11 Johann Nepomuk Hummel folgte

Er begründete die wertvolle Gemäldesammlung, die sein Enkel Nikolaus III. Fürst Esterházy 1874 dem Königreich Ungarn stiftete; er ließ das Schloss in Eisenstadt umgestalten und einen Landschaftsgarten anlegen. Wie seine Vorfahren bewies er seine Loyalität gegenüber dem Haus Habsburg: Er verzichtete auf die Würde eines Königs von Ungarn, die ihm Napoleon 1809 anbot. Die Schulden aufgrund seiner großzügigen Lebensführung (auch die Wiener Theater wurden von ihm unterstützt, anlässlich des Wiener Kongresses 1814/15 war er ein splendider Gastgeber) führten zu einer jahrzehntelangen Zwangsverwaltung eines Teils der esterházyschenschen Güter.

Literatur#

  • Die Fürsten Esterházy, Ausstellungskatalog, Eisenstadt 1995