unbekannter Gast

Fackel, Die#

Am 1. 4. 1899 von Karl Kraus gegründete und bis 1936 erscheinende Zeitschrift, von sozial-ethischer Ausrichtung, die teilweise den Sozialdemokraten nahe stand und zu einem bedeutenden Forum für Kultur-, Ideologie- und Sprachkritik wurde.

Die Zeitschrift bekämpfte die Verwilderung der Sprache durch den Journalismus und setzte sich für das Echte und Klare in allen Kunstrichtungen ein. Ab 1911 bis 1936 wurde die Fackel von Kraus allein verfasst, sie spiegelt in umfassender Weise die künstlerische Entwicklung des Autors; berühmt wurde etwa seine Kunst des entlarvenden Zitierens.


--> Historische Bilder zu Die Fackel (IMAGNO)

Ausgaben#

  • Jahrgang 1-37, 922 Nummern in 415 Heften, 1899-1936
  • Neudruck in 39 Bänden, herausgegeben von H. Fischer, 1968-73
  • Neudruck in 12 Bänden, 1977

Literatur#

  • K. Krolop, Sprachsatire als Zeitsatire bei K. Kraus, 1987
  • K. Krolop, Reflexionen der Fackel, 1994
  • W. Welzig (Hg.), Wörterbuch der Redensarten zu der von K. Kraus 1899 bis 1936 herausgegebenen Zeitschrift "Die Fackel", 1999