unbekannter Gast

Fall, Leo#

* 2. 2. 1873 Olmütz (Olomouc, Tschechische Republik)

† 16. 9. 1925 Wien


Komponist, Meister der jüngeren Wiener Operette


Fall, Leo
Leo Fall. Foto, 1920.
© Öst. Inst. f. Zeitgeschichte, Wien / Bildarchiv, für AEIOU

Sohn des Militärkapellmeisters Moritz Fall (1848-1922), Bruder von Richard Fall.

Kurze Zeit Militärmusiker unter F. Lehár senior, dann Mitglied des Orchesters seines Vaters in Berlin. Wandte sich 1895 der Operette zu (Hamburg).

1906 Übersiedlung nach Wien, wo er sich mit großem Erfolg der Operettenkomposition widmete. Die Kombination von schwingenden Melodien mit rhythmischen Irregularitäten ließ viele seiner Melodien zum Allgemeingut werden.


--> Historische Bilder zu Leo Fall (IMAGNO)

Werke (Auswahl)#

Opern:
  • Paroli, 1902
  • Irrlicht, 1904

rund 25 Operetten, darunter:

  • Der fidele Bauer, 1907
  • Die Dollarprinzessin, 1907
  • Die geschiedene Frau, 1908
  • Brüderlein fein, 1909 (Singspiel)
  • Der liebe Augustin, 1912 (1905: Der Rebell)
  • Die Rose von Stambul, 1916
  • Die spanische Nachtigall, 1920
  • Madame Pompadour, 1922

Literatur#

  • W. Zimmerli, L. Fall, 1957