unbekannter Gast

Felder, Franz Michael#

* 13. 5. 1839, Schoppernau (Vorarlberg)

† 26. 4. 1869, Schoppernau (Vorarlberg)

Bauer, Dichter, Bildungs- und Sozialreformer


Großvater von Franz Michael Willam. Vertreter des poetischen Realismus, der Dorfgeschichte und des sozialkritischen Romans in Österreich; vom ultramontanen Klerus heftig angegriffen.

Werke (Auswahl)#

  • Nümmamüllers und das Schwarzokaspale, 1863
  • Gespräche des Lehrers Magerhuber, 1866 (Hauptwerk)
  • Sonderlinge, 2 Bände, 1867
  • Reich und arm, 1868
  • Aus meinem Leben, 1904
  • Liebeszeichen, 1911

Ausgabe:

  • Sämtliche Werke, herausgegeben vom Felder-Verein, 11 Bände, 1970-89
  • Ich will der Wahrheitsgeiger sein. Ein Leben in Briefen, herausgegeben von U. Längle, 1994

Literatur#

  • W. Methlagl, Der Traum des Bauern F. M. Felder, 1984
  • H. E. Pfanner, F. M. Felder, der Dichter der vorindustriellen Konsumgesellschaft, in: Österreich in Geschichte und Literatur 35, 1991.

Weiterführendes#