unbekannter Gast

Feldkirchen an der Donau#

Feldkirchen an der Donau
Wappen von Feldkirchen an der Donau

Bundesland: Oberösterreich Feldkirchen an der Donau
Bezirk: Urfahr-Umgebung, Markt
Einwohner: 5.214 (Stand 2006)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 268 m
Fläche: 39,50 km²
Postleitzahl: 4101
Website: www.feldkirchen-donau.at


Mittelpunkt des nördlich der Donau gelegenen Teils des Eferdinger Beckens.

Landesgut und landwirtschaftliche Fachschule (in Bergheim), Freizeitanlage mit Golfplatz (in Weidet), Wasserskilift; Kneippkurhaus der Marienschwestern in Bad Mühllacken. Strickwaren- und Holzindustrie - Spätgotische Pfarrkirche (um 1510) mit Rokokoausstattung (1770-80); Filialkirche (14. Jahrhundert) in Pesenbach, Pfeilerbasilika mit spätgotischem Flügelaltar (1495).

Bad Mühllacken (Teil von Feldkirchen an der Donau) urkundlich 1564, Kapelle Mariahilf (um 1600, Hochaltar aus dem frühen 17. Jahrhundert), Badehäuser (um 1830); ehemaliges Wasserschloss Mühldorf (Seminarhaus), Heimatmuseum, Naturschutzgebiet "Pesenbachtal" mit Kerzenstein.

Literatur#

  • D. Assmann und H. Schober, 100 Jahre Gemeinde Feldkirchen an der Donau (1875-1975), 1975