unbekannter Gast

Ferdinand Karl von Tirol#

* 17. 5. 1628

† 30. 12. 1662, Kaltern (Südtirol)

Erzherzog


Sohn von Leopold V. und Claudia von Medici. Nachdem für die Habsburger die linksrheinischen Besitzungen (Sundgau, Elsass) sowie Breisach verloren gegangen waren, regierte er 1646-62 Tirol und die Vorlande. Zur Finanzierung seines aufwändigen Lebens verkaufte oder verpfändete er weitere Güter oder Rechte.

Als Fürst huldigte er dem Absolutismus, berief nach 1648 keinen Landtag mehr ein, umgab sich mit Intriganten und ließ seinen Kanzler Wilhelm Biener nach einem Geheimprozess 1651 hinrichten. Während seiner Regierungszeit trat 1655 die schwedische Königin Christine in der Innsbrucker Hofkirche zum katholischen Glauben über. Seine Tochter Claudia Felicitas wurde 1673 die 2. Frau Kaiser Leopolds I.

Literatur#

  • B. Hamann (Hg.), Die Habsburger, 1993