unbekannter Gast

Festspiele#

Festspiele
Domplatz in Salzburg / „ Jedermann“- Auffuehrung
© Österreich Werbung/Markowitsch

Die ersten Festspiele auf österreichischem Boden waren die Passionsspiele des ausgehenden Mittelalters; daran schlossen sich zur Barockzeit Aufführungen der Orden und an den Fürstenhöfen sowie verschiedene aus dem Brauchtum entstandene Volksfeste an.


Als Begründer des modernen Festspielgedankens im Österreich des ausgehenden 19. Jahrhunderts gilt Richard von Kralik.

Hermann Bahr, Hugo von Hofmannsthal und Richard Strauss verbanden diese Idee mit dem schon lange bestehenden Plan alljährlicher Mozart-Feste in Salzburg. Max Reinhardt verwirklichte sie 1920 mit Franz Schalk als Salzburger Festspiele.


Alljährlich werden eine Reihe von Festspielen und Festwochen abgehalten:

  • Altenburg (Niederösterreich): Sommerspiele
  • Attersee (Oberösterreich): Klassik
  • Bad Aussee (Steiermark): Narzissenfest
  • Baden (Niederösterreich): Operettensommer Baden
  • Bad Ischl (Oberösterreich): Lehár Festival Bad Ischl
  • Bezau (Vorarlberg): Beatz
  • Bregenz: Bregenzer Frühling, Bregenzer Festspiele
  • Eisenstadt: Haydn-Festspiele
  • Friesach (Kärnten): Sommerspiele
  • Gmunden: Salzkammergut Festwochen
  • Grafenegg (Niederösterreich): Musikfestival
  • Graz: Styriarte, steirischer herbst, La Strada, springfestival, Diagonale
  • Grein an der Donau (Niederösterreich): Sommerspiele Grein
  • Hohenems (Vorarlberg): Schubertiade
  • Innsbruck: Ambraser Schlosskonzerte, Festwochen der alten Musik
  • Kobersdorf (Burgenland): Schlossspiele Kobersdorf
  • Krems (Niederösterreich): Donaufestival, Glatt & Verkehrt
  • Langenlois (Niederösterreich): Loisiarte
  • Laxenburg (Niederösterreich): Laxenburger Kultursommer
  • Linz: Ars Electronica, Internationales Brucknerfest
  • Litschau (Niederösterreich): Schrammel.Klang.Festival
  • Lockenhaus (Burgenland): Internationales Kammermusikfest
  • Lunz am See (Niederösterreich): wellenklänge
  • Maria Enzersdorf (Niederösterreich): Maria Enzersdorfer Festspiele
  • Melk (Niederösterreich): Sommerspiele Melk
  • Mörbisch (Burgenland): Seefestspiele Mörbisch
  • Ossiach/Villach (Kärnten): Carinthischer Sommer
  • Raiding (Burgenland): Liszt Festival Raiding
  • Saalfelden (Salzburg): Jazzfestival
  • Salzburg: Mozartwoche, Osterfestspiele, Pfingsten+Barock Festival, Salzburger Festspiele, Fest in Hellbrunn, Salzburger Kulturtage, SommerSzene
  • Schwaz (Tirol): Klangspuren
  • Spittal an der Drau (Kärnten): Komödienspiele Schloss Porcia
  • St. Pölten: Kultur- und Festwochen, Musica Sacra
  • St. Veit an der Glan (Kärnten): Trigonale - Festival der Alten Musik
  • Stockerau (Niederösterreich): Stockerauer Festspiele
  • Wien: ImPulsTanz Festival, Wiener Festwochen, Klangbogen, Festival der Wiener Kammeroper "Klangbogen", Wien modern (Festival zeitgenössischer Musik), Viennale (Filmfestival), Wiener Schubertiade, Spectaculum, Jazzfest, Wienerliedfestival "wean hean", Internationales Akkordeon Festival
  • Passionsspiele in: Kirchschlag (Niederösterreich), Erl und Thiersee (Tirol), Wendling (Oberösterreich), St. Margarethen (Burgenland)


Auch zahlreiche andere Orte veranstalten Kulturwochen und Festspiele, etwa Berndorf (Niederösterreich), Bisamberg (Niederösterreich), Gars am Kamp (Niederösterreich), Klagenfurt, Meggenhofen (Oberösterreich), Mistelbach (Niederösterreich), Perchtoldsdorf (Niederösterreich), Rattenberg (Tirol), Schwechat (Niederösterreich), Telfs (Tirol) und Wiener Neustadt.


--> Salzburger Festspiele (Heimatlexikon, Video Clip)

Weiterführendes#