unbekannter Gast

Feyerabend, Paul Karl#

* 13. 1. 1924, Wien

† 11. 2. 1994, Zürich (Schweiz)

Philosoph


Nach verschiedenen Studien in mehreren europäischen Städten war er 1959-90 Professor an der University of Berkeley (USA). 1979-91 Professor an der Eidgenössische Technische Hochschule Zürich.

Feyerabend entwickelte eine Erkenntnistheorie, die im Gegensatz zum Rationalismus Sir Karl Poppers alle bindenden Regelsysteme ablehnt und auf Spontaneität und Kreativität beruht.

Werke (Auswahl)#

  • Das Problem der Existenz theoretischer Entitäten, 1960
  • Knowledge without Foundations, 1962
  • Problems of Empiricism, 1965
  • Against Method, 1975 (Wider den Methodenzwang, 1976)
  • Science in a Free Society, 1978 (Erkenntnis für freie Menschen, 1979)
  • Ausgewählte Schriften, 2 Bände, 1978/81
  • Realism, Rationalism, and Scientific Method, 1981
  • Problems of Empiricism, 1981 (Probleme des Empirismus, 1981)
  • Farewell to Reason, 1987 (Irrwege der Vernunft, 1989)
  • Three Dialogues on Knowledge, 1991 (Über Erkenntnis, 1992)
  • Killing Time, 1995 (Zeitverschwendung, 1995; Autobiographie)
  • Knowledge, Science and Relativism, 1998

Literatur#

  • Beyond Reason: essays on the philosophy of P. Feyerabend, herausgegeben von G. Munevar, 1991
  • E. Döring, P. K. Feyerabend zur Einführung, 1998
  • Das große Buch der Österreicher – 4500 Personendarstellungen in Wort und Bild (1987), ed. W. Kleindel & H. Veigl, Verlag Kremayr & Scheriau, Wien, 615 S.