unbekannter Gast

Fischbach#

Fischbach
Wappen von Fischbach

Bundesland: Steiermark Fischbach, Steiermark
Bezirk: Weiz
Einwohner: 1.505 (Stand 2016)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 1000 m
Fläche: 61,65 km²
Postleitzahl: 8654
Website: www.fischbach.co.at


Fischbach (Bezirk Weiz) liegt am Westrand des Jogllands, am Fuße des Teufelsteins (1.498 m) in den Fischbacher Alpen.

Zu Beginn des 13. Jahrhunderts bauten die Herren von Orth, die ihren Sitz am Gmundnersee hatten, die Burg Wachsenegg bei Anger. Ihre Leute kamen als Siedler nach, gründeten den Markt Birkfeld und später auf dem Weg ins Mürztal den Ort Fischbach (erstmals 1295 als "Vispach" erwähnt). Die vom Feistritztal über den Fischbacher Wald und über die Stanzer Alm nach Stanz führende (steile) Straße wurde die Lebensader des Dorfes – hier siedelten sich neben Gasthäusern vor allem Schmiede und Wagner an. Die Dorfbewohner verdienten sich dabei unter anderem als Sämer (Frächter) mit dem Vorspann der Pferdefuhrwerke.

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts schrieb Peter Rosegger mehrere Geschichten über seine Kindheits- und Jugenderlebnisse in Fischbach, die das damalige Leben in der Region Waldheimat und in Fischbach beschreiben.

In den 1960iger Jahren entwickelte sich Fischbach zu einem Fremdenverkehrsort, der - wie schon hundert Jahren zuvor - auch heute noch als sehr ruhiger Erholungsort gilt. In Fischbach, das im größten geschlossenen Waldgebiet Mitteleuropas liegt, gibt es heute noch viele Bauern, keine Industrie, man lebt sehr natur- und umweltbewusst. 2003 wurde die Gemeinde Fischbach offiziell als Höhenluftkurort anerkannt. Der Ort gehört zur touristischen Region "Joglland - Waldheimat" in der Oststeiermark.

Sehenswert im Ort ist u.a.

  • Spätbarocke Pfarrkirche (1783)

Darüber hinaus bietet die Region ein großes Angebot an Ausflugszielen, Themenwanderwegen, Radrouten (u.a. der R8-Feistritztalradweg) und Mountainbike-Strecken im Sommer und Schigebiete und Langlauf-Loipen im Winter.

Weiterführendes#