unbekannter Gast

Flor, Fritz#

* 22. 6. 1905, Wien

† 13. 4. 1939, bei Petronell, NÖ, (Autounfall)


Ethnologe und Heimwehrpolitiker


Er studierte in Wien Ethnologie und wurde nach seiner Promotion Assistent an der Universität Wien. Er veröffentlichte mehrere wissenschaftliche Arbeiten und stand mit bedeutenden Wissenschaftlern in enger Verbindung.

Außerdem war er aktiv in der katholisch-nationalen "Neuland"-Bewegung tätig und schloss sich 1931 der Heimwehr an. Als Pressereferent forderte er einen radikaleren, "faschistischen" Kurs. Im Herbst 1933 wurde er bei Verhandlungen mit der illegalen NSDAP verhaftet, doch nach hundert Tagen wieder freigelassen. Später Mitarbeiter von Dr. Arthur Seyß-Inquart, gab er 1937 dessen Sprachrohr "Alpenländische Korrespondenz" heraus und wurde nach dem Anschluss in dessen Stab berufen. Beauftragt, mit den Kräften, die eine Abtrennung dar Slowakei anstrebten, Fühlung aufzunehmen, kam er bei der Rückfahrt von Preßburg bei einem Autounfall ums Leben.

Literatur#

  • Das große Buch der Österreicher – 4500 Personendarstellungen in Wort und Bild (1987), ed. W. Kleindel & H. Veigl, Verlag Kremayr & Scheriau, Wien, 615 S.