unbekannter Gast

Flugzeugproduktion#

Nach dem Bau eines ersten Motorflugzeugs 1907 durch Igo Etrich wurde ab 1909/10 Wiener Neustadt ("Etrich-Taube", "Pischof-Autoplan") ein erstes Zentrum der Flugzeugproduktion in Österreich. Für die Daimler-Werke baute hier Ferdinand Porsche Flugzeugmotoren. In Wien erzeugten ab 1910 "Jacob Lohner & Co." und "Werner & Pfleiderer" Motorflugzeuge. 1912 entstand das Flugfeld in Wien-Aspern und 1913 das Flugzeugwerk Fischamend. Bis 1914 wurden in Österreich rund 150 Flugzeuge gebaut. Die österreichische Flugzeugproduktion nahm im 1. Weltkrieg einen gewaltigen Aufschwung: 11 Werke lieferten bis 1918 rund 3400 Flugzeuge an das Militär. In der Zwischenkriegszeit und seit 1945 blieb die Flugzeugproduktion auf Segel- und Sportflugzeuge beschränkt. Während des 2. Weltkriegs wurde in Wiener Neustadt die Me 109 und in der Seegrotte Hinterbrühl die He 162 in großer Stückzahl produziert.

Literatur#

  • R. Keimel, Österreichs Luftfahrzeuge, 1981