unbekannter Gast

Francisco-Carolinum#

1833 stellte Anton Reichsritter von Spaun an den Kaiser ein Ansuchen zur Gründung eines Museumsvereins in Linz als Sammel- und Forschungsstätte der Landeskunde. Wenige Monate später wurde es von Kaiser Franz I. genehmigt. 1839 übernahm Erzherzog Franz Karl die Schutzherrschaft über Musealverein und Museum. Nach ihm wurde der 1895 eröffnete Neubau, ein Hauptwerk des Historismus in Linz, "Francisco-Carolinum" genannt (und dient heute als Haupthaus der oberösterreichischen Landesmuseen). 1855 kam auf Initiative des Dichters Adalbert Stifter die Landesgalerie dazu. Es war die erste offizielle Institution zur Förderung von Gegenwartskunst in Österreich.


--> Oberösterreichische_Landesmuseen (Museen)

Weiterführendes#

Literatur#

  • Das Museum Francisco-Carolinum in Linz. Festschrift zum 100. Jahrestag der Eröffnung am 29. Mai 1895, herausgegeben vom Oberösterreichischen Landesmuseum Linz, 1995