unbekannter Gast

Friedrich, Georg#

* 31. 10. 1966, Wien


Schauspieler


Georg Friedrich wurde am 31. Oktober 1966 in Wien geboren, wo er auch aufwuchs und die Schule besuchte.

Er studierte Schauspiel an der Wiener Schauspielschule Krauss und wollte eigentlich immer zum Film - auch wenn er zunächst für Frank Castorff an der Volksbühne Berlin und bei den Sommerfestspielen in Perchtoldsdorf auf der Bühne stand.

Sein Filmdebüt feierte er 1986 in Niki Lists "Müllers Büro", es folgten Haupt- und Nebenrollen in zahlreichen Kinofilmen und Fernsehproduktionen. Anfangs spielte er noch gelegentlich Theater und jobbte nebenbei als Taxifahrer, konzentrierte sich aber bald gänzlich auf seine Filmarbeit.

Im Lauf seiner Karriere hat er wiederholt mit den renommiertesten und wichtigsten Regisseuren des österreichischen Kinos gearbeitet: er war u.a. in Michael Hanekes "Der siebente Kontinent", "Die Klavierspielerin" und "Wolfzeit" zu sehen, drehte mit Barbara Albert "Nordrand", "Böse Zellen" und "Fallen", spielte in "Hundstage" und "Import/Export" von Ulrich Seidl, hatte eine kleinere Rolle in Michael Glawoggers "Contact High" und Hauptrollen in Wolfgang Murnbergers "Mein bester Feind" und Karl Markovics’ "Atmen".

Sein aktueller Film "Über-Ich und Du" von Benjamin Heisenberg wurde 2014 auf der Berlinale uraufgeführt. Insgesamt drehte er bisher mehr als 40 Filme, in denen er häufig proletarische Typen, soziale Außenseiter oder halbseidene Gestalten verkörperte; dazu kommen etliche Fernsehproduktionen und Theaterrollen.

Georg Friedrich liebt Motor- und Skisport, spielt Tennis und Billard und boxt.

Auszeichnungen, Ehrungen (Auswahl)#

  • "Shooting Star" bei der Berlinale, 2004
  • Großer Schauspielpreis für Verdienste um die österreichische Filmkultur (wird zum Auftakt der Diagonale in Graz verliehen), 2014

Werke (Auswahl)#

Kinofilme
  • Müllers Büro, (Niki List), 1986
  • Ein Sohn aus gutem Hause,1988
  • Der siebente Kontinent (Michael Haneke), 1989
  • Kinder der Landstraße ( Urs Egger), 1992
  • 71 Fragmente einer Chronologie des Zufalls, 1994
  • Blutrausch (Thomas Roth), 1997
  • Nordrand (Barbara Albert), 1999
  • Gelbe Kirschen (Leopold Lummerstorfer), 2000
  • Hundstage (Ulrich Seidl), 2001
  • Die Klavierspielerin (Michael Haneke), 2001
  • Kaltfront (Valentin Hitz), 2003
  • Wolfzeit (Michael Haneke), 2003
  • Böse Zellen (Barbara Albert), 2003
  • Hurensohn (Michael Sturminger), 2004
  • Basta – Rotwein oder Totsein (auch C(r)ook genannt), 2004
  • Grauzone (Karl Bretschneider), 2004
  • Nacktschnecken (Michael Glawogger), 2004
  • Fräulein Phyllis (Clemence M. Schönborn), 2004
  • Silentium (Wolfgang Murnberger), 2004
  • Welcome Home (Andreas Gruber), 2004
  • Fremde Haut (Angelina Maccarone), 2004
  • Keller – Teenage Wasteland (Eva Urthaler), 2005
  • Spiele Leben (Antonin Svoboda), 2005
  • August und alles danach (Pia Marais), 2006
  • Klimt (Raúl Ruiz), 2006
  • Knallhart (Detlev Buck), 2006
  • Fallen (Barbara Albert), 2006
  • Import Export (Ulrich Seidl), 2007
  • Die Unerzogenen (Pia Marais), 2007
  • Das wilde Leben (Achim Bornhak), 2007
  • Nordwand (Philipp Stölzl), 2008
  • Contact High (Michael Glawogger), 2009
  • Parkour (Marc Rensing), 2009
  • Über uns das All (Jan Schomburg), 2011
  • Mein bester Feind (Wolfgang Murnberger), 2011
  • Sommer in Orange (Marcus H. Rosenmüller), 2011
  • Atmen (Karl Markovics), 2011
  • Nachtlärm (Christoph Schaub), 2012
  • Die Vermessung der Welt (Detlev Buck), 2012
  • Annelie (Antej Farac), 2012
  • Mein blindes Herz (Peter Brunner), 2013
  • Stereo (Maximilian Erlenwein), 2014
  • Über-Ich und Du (Benjamin Heisenberg), 2014
Fernsehfilme
  • Tatort – Folge: Mord in der U-Bahn , 1983
  • Die Försterbuben , 1984
  • Tatort – Folge: Flucht in den Tod , 1987
  • Spiel des Lebens – Episode: Liebe und Liebelei, 1996
  • Die Liebe des Ganoven, 1996
  • Stockinger – Episode: Tod in Saalbach, 1996
  • Kommissar Rex – Episode Tödliche Leidenschaft, 1998
  • Opernball, 1998
  • Die Verhaftung des Johann Nepomuk Nestroy, 2000
  • Polt muss weinen, 2000
  • Blumen für Polt, 2001
  • Kabale und Liebe, 2005
  • König Otto, 2006
  • Rumpelstilzchen, 2007
  • Der kleine Mann, 2009
  • Aufschneider, 2010
  • Föhnlage, 2011
  • Polizeiruf 110 – Folge: Fieber, 2012

Quellen#


Redaktion: I. Schinnerl