unbekannter Gast

Froberger, Johann Jakob#

* 18. 5. 1616, Stuttgart (Deutschland)

† 6. (oder 7.) 5. 1667, Schloss Héricourt (Frankreich)

Komponist, Organist und Cembalist


Schüler von G. Frescobaldi und G. Carissimi, prägte als Hoforganist in Wien (1637, 1641-45 und 1653-58) nachhaltig die Wiener Klavier- und Orgeltradition bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts (Gottlieb Muffat); bedeutend als Übermittler italienischer (Toccaten, Ricercare) und französischer Musik (Suiten).

Werke (Auswahl)#

  • vor allem Werke für Tasteninstrumente:
    • 6 Drucke mit Toccaten, Ricercare und Suiten (1639-58)
  • zahlreiche Handschriften
  • Ausgabe: in: Denkmäler der Tonkunst in Österreich, 3 Bände (IV/1, VI/2, X/2), 1897-1903

Literatur#

  • H. Siedentopf, J. J. Froberger, 1977