unbekannter Gast

Günser Gebirge#

Burgenland, auch Rechnitzer Schiefergebirge, zusammen mit dem Bernsteiner Gebirge auch als Günser Sporn bezeichnet, trennt das mittlere vom südlichen Burgenland; erhebt sich bei Güns (Köszeg, Ungarn) aus der Ebene, zieht in westlicher Richtung über den Geschriebenstein (884 m) und den Großen Hirschenstein (862 m) bis zum Sattel von Holzschlag und Goberling; im Norden vom Tal der Güns begrenzt.

Aus metamorphen, kristallinen Schiefern, die Ähnlichkeit mit Gesteinen in den Hohen Tauern aufweisen, aufgebaut, nimmt es geologisch eine Sonderstellung ein ("Rechnitz"-Fenster). Es ist ganz bewaldet und wird von der Straße Lockenhaus- Rechnitz überquert. Ehemals reich an Bodenschätzen (Schwefelkies bei Glashütten, Kupferkies bei Schlaining, Asbest bei Rechnitz, Antimon bei Stadtschlaining). Am Südhang Obst- und Weinanbau, Edelkastanien.