unbekannter Gast

Gallmeyer, Josefine #

geborene Tomaselli


* 27. 2. 1838, Leipzig (Deutschland)

† 3. 2. 1884, Wien

Schauspielerin, Soubrette, Volkssängerin, Tänzerin, Schriftstellerin ("weiblicher Nestroy")


Gallmeyer, Josefine
J. Gallmeyer als Regine i. d. Operette "Die Prinzessin von Trapezunt" v. J. Offenbach im Wr. Carltheater. Foto, 1871
© Bildarchiv der ÖNB, Wien, für AEIOU

Nach Kinderrollen in Brünn und Auftritten mit Wandertruppen in Ungarn 1857 unter der Direktion von Johann Nestroy an das Wiener Carltheater engagiert.

1860-62 bei Friedrich Strampfer in Temesvár, mit dem sie 1862 an das Theater an der Wien kam; ab 1865 wieder am Carltheater, wo sie zur populärsten Sängerin und Schauspielerin der Wiener Volksbühne dieser Zeit wurde;

1872 Engagement an das von Strampfer gegründete Theater unter den Tuchlauben, dessen Leitung sie 1874 übernahm; 1882/83 Deutschland- und Amerikatournee. Obwohl zeitweise sehr vermögend, starb sie fast verarmt.


--> Historische Bilder zu Josefine Gallmeyer (IMAGNO)

Werke (Auswahl)#

Novellen
  • Aus is´, Die Schwestern, 1882

Dramen

  • Aus purem Haß, 1883
  • Sarah und Bernhard, 1884 (Parodie)

Literatur#

  • B. Glossy und G. Berger, J. Gallmeyer, 1947
  • E. P. Danszky, Die Gallmeyer, 1953