unbekannter Gast

Gamillscheg, Felix#

* 26. 9. 1921, Hall in Tirol

† 25. 8. 2013, Wien


Journalist


Felix Gamilschegg wurde am 26. September 1921 in Hall in Tirol geboren.

Nach seiner Teilnahme am Zweiten Weltkrieg studierte er Geschichte und Philosophie in Tübingen und Wien, wo er 1950 zum Dr. phil. promovierte.

Von 1951 bis 1953 und von 1955 bis 1965 war er Redakteur der Zeitung "Die Presse" und von 1953 bis 1955 Chefredakteur der "Kathpress". 1965 gründete er den Informationsdienst für Bildungspolitik und Forschung (ibf), dessen Chefredakteur er bis 1975 war; von 1976 bis 1978 war er Chefredakteur der "Furche" und ab 1978 auch deren Mitherausgeber.

1978 hob Gamillscheg auch die Katholische Medienakademie aus der Taufe, die er bis 1994 leitete.

Der gebürtige Tiroler verfasste zwei Romane "Die Getäuschten - Roman einer Gefangenschaft" sowie "Kaiseradler über Mexiko".

Felix Gamillschegg starb im 92. Lebensjahr am 24. August 2013 in Wien.


Werke:

  • Kaiseradler über Mexiko, 1964
  • Der informierte Staatsbürger, 1968