unbekannter Gast

Gauermann, Friedrich#

* 20. 9. 1807, Miesenbach (Niederösterreich)

† 7. 7. 1862, Wien

Landschafts-, Tier-, Genre- und Porträtmaler


Gauermann, Friedrich
Friedrich Gauermann. Lithographie von J. Kriehuber.
© Ch. Brandstätter Verlag, Wien, für AEIOU

Sohn von Jakob Gauermann, Bruder von Carl Gauermann. Kurze Zeit an der Wiener Akademie, autodidaktische Weiterbildung anhand der holländischen Landschafts- und Tiermalerei des 17. Jahrhunderts, Studienwanderungen durch die österreichischen Alpen, Reisen nach München, Dresden und Venedig.

Aquarell (Gauermann, Friedrich)
Friedrich Gauermann, Schiffspferde bei einem Wirtshaus an der Donau. Aquarell (NÖ Landesmuseum, St. Pölten)
© NÖ Landesmuseum, Wien (heute NÖ Landesmuseum, St. Pölten), für AEIOU

Er versuchte persönliche Naturerlebnisse in wirkungsvollen Stimmungsbildern zu verarbeiten. Gauermann gilt besonders wegen seiner koloristisch reizvollen Ölskizzen als führender Vertreter der Altwiener Schule und wurde durch Landschaftsdarstellungen mit bäuerlichen Genreszenen sowie Tier- und Jagdszenen, die vielfach schon zu seinen Lebzeiten als Lithographien verbreitet waren, berühmt.


--> Historische Bilder zu Friedrich Gauermann (IMAGNO)

Literatur#

  • R. Feuchtmüller, F. Gauermann, 1962
  • R. Feuchtmüller, F. Gauermann 1807-1862, 1987