unbekannter Gast

Geistinger, Marie#

* 26. 7. 1833, Graz (Steiermark)

† 29. 9. 1903, Klagenfurt (Kärnten)

Schauspielerin, Sängerin


Geistinger, Marie
Marie Geistinger als die schöne Galathee in der gleichnamigen Oper von F. v. Suppé. Foto.
© Copyright Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien, für AEIOU.

Tochter russischer Hofschauspieler, 1844 Kinderrollen in Graz, 1850 Debüt in München, 1852 am Theater in der Josefstadt in Wien, danach in Berlin, Hamburg und Riga. 1865 von Friedrich Strampfer an das Theater an der Wien engagiert, das sie mit Maximilian Steiner 1869-75 leitete; für 3 Jahre in Leipzig; 1881-84 7 Amerikatourneen; 1888 letzter Auftritt in Ödenburg. Vielseitig künstlerisch begabt: Operettendiva (J. Offenbach, J. Strauß), Volksschauspielerin (L. Anzengruber) und Tragödin (Maria Stuart, Medea, Iphigenie, Elisabeth, Sappho).

Literatur#

  • E. Pirchan, M. Geistinger. Die Königin der Operette, 1947

Weiterführendes#