unbekannter Gast

Genfer Protokolle#

Auf Initiative des Völkerbunds am 4. 10. 1922 geschlossener Staatsvertrag zwischen Österreich einerseits und Großbritannien, Frankreich, Italien und der ČSR andererseits. Österreich erhielt eine auf 20 Jahre befristete Völkerbundanleihe (zirka 650 Millionen Goldkronen), die die Beendigung der Nachkriegsinflation durch Einführung der Schillingwährung ermöglichte (Sanierung) und verpflichtete sich zur Aufrechterhaltung seiner Unabhängigkeit. Die Vertragspartner garantierten die österreichische Integrität. Die Genfer Protokolle waren Voraussetzung für den Erfolg des Einspruchs gegen die österreichisch-deutsche Zollunion von 1931.

Literatur#

  • H. Strauss, Die Verträge von Genf und Lausanne in ihrem wirtschaftlichen, politischen und sozialen Umfeld, Diplomarbeit, Wien 1988

Weiterführendes#