unbekannter Gast

Gesundheitsministerium#

Erstmals 1972 als Bundesministerium für Gesundheit und Umweltschutz eingerichtet, 1987-90 wurden die Gesundheitsagenden von einem eigenen Minister im Bundeskanzleramt wahrgenommen, 1991-96 Bundesministerium für Gesundheit, Sport und Konsumentenschutz, 1996-97 Bundesministerium für Gesundheit und Konsumentenschutz; 1997 übernahm dieGesundheitsagenden größtenteils das Sozialministerium, 2000 wurde ein Staatsekretariat für Gesundheit und Generationen eingerichtet, 2003 wurde das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen geschaffen, das Staatssekretariat wurde 2004 aufgelöst, 2007 wieder ein eigenes Frauenministerium geschaffen, das Gesundheitsministerium heißt seit 2007 Bundesministerium für Gesundheit, Familie und Jugend.

Die Gesundheitsminister der Republik Österreich#

Name von-bis
Ingrid Leodolter (SPÖ)2. 2. 1972 - 8. 10. 1979 
Hertha Firnberg* (SPÖ)8. 10. 1979 - 5. 11. 1979 
Herbert Salcher (SPÖ)5. 11. 1979 - 20. 1. 1981 
Kurt Steyrer (SPÖ)20. 1. 1981 - 17. 12. 1985 
Franz Kreuzer (SPÖ)17. 12.1985 - 21. 1. 1987 
Marilies Flemming* (ÖVP)21. 1. 1987 - 31. 3. 1987 
Franz Löschnak (SPÖ)1. 4. 1987 - 2. 2. 1989 
Harald Ettl (SPÖ)2. 2. 1989 - 3. 4. 1992 
Michael Ausserwinkler (SPÖ) 3. 4. 1992 - 17. 3. 1994 
Christa Krammer (SPÖ)17. 3. 1994 - 27. 1. 1997
Eleonora Hostasch (SPÖ)27. 1. 1997 - 4. 2. 2000
Elisabeth Sickl (FPÖ)4. 2. 2000 - 24. 10. 2000 
Reinhart Waneck (FPÖ) als Staatsekretär4. 2. 2000 - 28. 2. 2004
Herbert Haupt (FPÖ)24. 10. 2000 - 28. 2. 2003
Maria Rauch-Kallat (ÖVP)28. 2. 2003 - 11. 1. 2007
Andrea Kdolsky(ÖVP)11. 1. 2007 - 2. 12. 2008
Alois Stöger (SPÖ)2. 12. 2008
* mit der Leitung betraut