unbekannter Gast

Glück, Heinrich#

* 11. 7. 1889, Wien

† 24. 6. 1930, Wien


Kunsthistoriker


Studierte an der Universität Wien Kunstgeschichte bei Strzygowsky und Dvořák und promovierte 1914. 1919 habilitierte er sich für Kunstgeschichte des Orients an der Wiener Universität und wurde 1923 a. o. Professor für Kunstgeschichte des Mittelalters und der Neuzeit. Seit 1928 arbeitete er auch als Kustos im Österreichischen Museum für Kunst und Industrie.

Glück engagierte sich für die modernen Richtungen der Malerei und förderte insbesondere Cizek und Kokoschka.

Werke (Auswahl)#

  • Die christliche Kunst des Ostens, 1923
  • Die Kunst des Islams, 1925 (mit E. Diez)
  • Der Ursprung des römischen und abendländischen Wölbungsbaues, 1933 (aus dem Nachlass)

Literatur#

  • Das große Buch der Österreicher – 4500 Personendarstellungen in Wort und Bild (1987), ed. W. Kleindel & H. Veigl, Verlag Kremayr & Scheriau, Wien, 615 S.