unbekannter Gast

Griepenkerl, Christian#

* 17. 3. 1839, Oldenburg (Deutschland)

† 21. 3. 1912, Wien

Maler


Griepenkerl, Christian
Christian Griepenkerl. Lithographie von F. Würbel, 1882.
© Copyright Christian Brandstätter Verlag, Wien, für AEIOU.

Ab 1855 in Wien, Schüler von Carl Rahl an der Wiener Akademie, führte 1865-69 mit Eduard Bitterlich den Vorhang und die Fresken im Zuschauerraum der Wiener Oper aus (1945 zerstört) und schuf 1882-85 den Fries im Sitzungssaal des Herrenhauses im Wiener Parlament (1945 zerstört). Als Freskenmaler war er auch für Wiener Privatpalais sowie in Venedig und Athen tätig. 1874-1910 Lehrer an der Wiener Akademie, an der er ab 1877 eine Spezialschule für Historienmalerei leitete; bevorzugter Lehrer einer ganzen Generation österreichischer Maler.

Werke (Auswahl)#

  • Deckenbild im Palais Todesco (Wien 1, Kärntnerstraße), 1865
  • Vollendung der Deckengemälde von A. von Feuerbach in der Akademie der bildenden Künste in Wien, 1892
  • Wandgemälde in der Akademie der Wissenschaften in Athen und in der Villa Toscana, Gmunden
  • Porträts von R. von Alt, R. Eitelberger und J. von Führich.


--> Historische Bilder zu Christian Griepenkerl (IMAGNO)

Literatur#

  • Österreichisches Biographisches Lexikon