unbekannter Gast

Gries (Kies, Ufersand)#

In Österreich häufiger Ortsname, der auf die Lage am Ufer eines Flusses hinweist (zum Beispiel Gries am Brenner, Gries im Sellrain, Gries im Pinzgau), in Wien zum Beispiel "Am Gries", einst Riedbezeichnung für das rechte Wienflussufer zwischen ehemaliger Hunds- und Heumühle. Auch die Gegend um die "Gänseweide" (zwischen späterer Franzens- und Sophienbrücke), einst Hinrichtungsstätte, nannte man bis 1826 "Gries". Bis heute erhalten blieb der Straßenname "Salzgries" als Bezeichnung für das frühere Donauufer, an dem einst die Salzschiffe entladen wurden.