unbekannter Gast

Griss, Irmgard#


* 13. 10. 1946, Bösenbach Deutschlandsberg


Juristin
Hon.-Prof. Dr.in
Präsidentin des Obersten Gerichtshofes i.R.

Irmgard Griss
Irmgard Griss
Foto: Sissi Furgler

Irmgard Griss(-Reiterer) wurde als Irmgard Reiterer am 13. Oktober 1946 auf einem Bauernhof im weststeirischen Bösenbach (Gemeinde Deutschlandsberg) geboren.

Sie besuchte zunächst die Hauptschule und die Handelsschule in Deutschlandsberg und anschließend die Handelsakademie in Graz, wo sie 1965 maturierte.

Eigentlich wollte sie Lehrerin werden - weil sie aber nicht gut genug singen konnte, schaffte sie die Aufnahmeprüfung nicht und begann statt dessen 1966 an der Universität Graz ein Studium der Rechtswissenschaften, das sie 1970 mit der Promotion zum Dr. iur. abschloss. Neben dem Studium arbeitete sie beim ORF, in einem Kaufhaus und in einer Bank; ein Jahr verbrachte sie als Au-pair-Mädchen in Paris.

Nach Abschluss des Studiums arbeitete sie als Assistentin am Institut für Zivilgerichtliches Verfahren der Universität Graz. 1974/75 ging sie mit einen Stipendium nach Amerika, wo sie an der renommierten Harvard Law School ein Postgraduate-Studium ("International Legal Studies") absolvierte, das sie mit einem "Master of Laws" (LL.M.) abschloss.

Zurückgekehrt nach Österreich arbeitete sie von 1976 bis 1978 als Rechtsanwaltsanwärterin in Wien. 1978 legte sie die Anwaltsprüfung ab, entschied sich aber dann für eine Laufbahn als Richterin. Sie wurde 1979 Richterin am Bezirksgericht für Handelssachen Wien, 1981 am Handelsgericht, 1987 am Oberlandesgericht Wien, bis sie schließlich ab 1993 Richterin am Obersten Gerichtshof und Mitglied (und später Präsidentin) des Obersten Patent- und Markensenates war.

Neben ihrer Tätigkeit als Richterin hatte Irmgard Griss viele Jahre einen Lehrauftrag an der Wirtschaftsuniversität in Wien; 2003 wurde sie an der Universität Graz zur Honorarprofessorin für die Fächer "Bürgerliches Recht" und "Handels- und Wirtschaftsrecht" bestellt.

Von 2007 bis zu ihrer Pensionierung 2011 amtierte sie als Präsidentin des Obersten Gerichtshofes.

Darüber hinaus war bzw. ist Fr. Hon.-Prof. Dr.in Irmgard Griss, LL.M. von 2003 bis 2013 Mitglied des Universitätsrats der Universität Graz (von 2005 bis 2010 dessen Vorsitzende), 2010/2011 Präsidentin des Netzwerks der Höchstgerichtspräsidenten der Europäischen Union und Mitglied und Sprecherin des Senats des European Law Institute.

Irmgard Griss ist Ersatzmitglied des Verfassungsgerichtshofs, seit 2013 Vorsitzende der Schlichtungsstelle für Verbrauchergeschäfte im Sozialministerium und seit Jänner 2015 Internationale Richterin am Singapore International Commercial Court.


2014 wurde zur Aufklärung der Vorkommnisse im Zusammenhang mit der 'Hypo Alpe-Adria-Bank International AG' die Einsetzung einer unabhängigen Untersuchungskommission beschlossen, deren Leitung Fr. Hon.-Prof. Dr. Irmgard Griss, LL.M., übertragen wurde. In einem 344-seitigen Untersuchungsbericht zeigte die sogenannte "Griss-Kommission" (eine fünfköpfige Kommission aus internationalen Experten) in allen Einzelheiten die Fehlleistungen auf Landes- und Bundesebene auf.

Irmgard Griss ist mit dem Anwalt (und steirischem Honorarkonsul für Brasilien) Dr. Gunter Griss verheiratet, hat zwei erwachsene Söhne und lebt in Graz.


Irmgard Griss trat als unabhängige Kandidat zur Bundespräsidenten-Wahl in Österreich 2016 an: sie erhielt 18,9 % der Stimmen und damit Platz 3 hinter den Konkurrenten Norbert Hofer und Alexander Van der Bellen), womit sie die Stichwahl nicht erreichte.

Quellen#


Redaktion: I. Schinnerl