unbekannter Gast

Großsölk#

Mit 1.1.2015 wurde im Rahmen der Gemeindestrukturreform des Landes Steiermark die Gemeinde Großsölk mit den Gemeinden Kleinsölk und St. Nikolai im Sölktal zusammengeschlossen. Die Gemeinde führt den Namen Sölk.

Durch die Gemeindezusammenlegung wurde das Wappen mit 1.1.2015 ungültig.

Großsölk
ehemaliges Wappen von Großsölk

Bundesland: Steiermark Großsölk, Steiermark
Bezirk: Liezen, Gemeinde
Einwohner: 504 (Stand 2006)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 694 m
Fläche: 20,82 km²
Postleitzahl: 8961


Hauptort des Sölktals.

Speicherkraftwerk Sölk (errichtet 1978, 206.000 MWh), Naturpark (seit 1983, 277 km², umfasst die Gemeinden St. Nikolai, Kleinsölk und teilweise Großsölk); Holzverarbeitung, Mühle. - Pfarrkirche (1730-40, aus ehemaligem Pferdestall umgebaut), steht isoliert auf einem Felsen; Wehrmauer, ehemaliges Schloss Großsölk (15.-16. Jahrhundert).


--> Großsölk (Bildlexikon)
--> Schloss Großsölk (Burgen und Schlösser)
--> Großsölk in: Die eherne MarkEine Wanderung durch das steirische OberlandBand 2Ferdinand KraussLeykamGraz1892-1897