unbekannter Gast

Gutolf von Heiligenkreuz#

† um 1300, Zisterzienser


Chronist, Philosoph


Gutolf ist als Mönch des Zisterzienserklosters Heiligenkreuz für die Jahre 1265 bis 1285 mehrmals urkundlich bezeugt.


Er war eine vielseitige Persönlichkeit und widmete seine Studien außer den "artes" (insbesondere dann der Musik) auch der Jurisprudenz, Historiographie und Hagiographie; er war Lehrer an der Klosterschule in Heiligenkreuz und bei den Nonnen von St. Nicola in Wien, für kurze Zeit auch Abt von Marienberg in Ungarn (1285-1289).


1289 musste er als ehemaliger Anhänger Přemysl Ottokars II. Heiligenkreuz verlassen, suchte 1293 das Grab der Reklusin Wilbirg in St. Florian auf und kehrte schließlich nach Heiligenkreuz zurück. Er starb um 1300.

Werke (Auswahl)#

  • Historia annorum 1264-79
  • Translatio Sanctae Delicianae (Beschreibung der Übertragung von Reliquien von Prag nach Wien)
  • Vita S. Bernardi

Literatur#

  • A. E. Schönbach, Gutolf von Heiligenkreuz, in: Sitzungsberichte Wiener Akademie, 150, 159, 1905/08
  • H. Watzl, Heiligenkreuz, 1987

Quellen#