unbekannter Gast

Hölder, Alfred von#

* 14. 8. 1835, Wimpfen am Neckar (Baden-Württemberg)

† 3. 1. 1915, Wien


Verleger


Seit 1858 in der Beckschen Universitätsbuchhandlung tätig, übernahm er 1860 deren Leitung und stellte ihr einen Verlag zur Seite, in dem er vor allem wissenschaftliche Werke und Zeitschriften verlegte. Ab 1905 war Hölder, der 1881 nobilitiert worden war, auch Buchhändler der Akademie der Wissenschaften.

1911 übernahm sein Sohn das Geschäft, der 1920 die Buchhandlung an J. Pichler und 1921 den Verlag an die Österreichische Industrie- und Handelsbank veräußerte, die auch den Verlag Tempsky und die Schulbuchhandlung A. Pichlers Witwe erwarb. 1922 entstand so die Hölder-Pichler-Tempsky A.G.

Literatur#

  • Das große Buch der Österreicher – 4500 Personendarstellungen in Wort und Bild (1987), ed. W. Kleindel & H. Veigl, Verlag Kremayr & Scheriau, Wien, 615 S.