Österreichische Alpine Skimeisterschaften 1951

Die Alpinbewerbe der Österreichischen Skimeisterschaften 1951 fanden von 31. Jänner bis 3. Februar in Windischgarsten statt. Zugleich wurden auch die Meister in den nordischen Disziplinen gekürt. Erstmals wurden Meistertitel im Riesenslalom vergeben.[1] Die Premiere bei Österreichischen Meisterschaften hatte diese Disziplin drei Jahre zuvor als Demonstrationsbewerb.

Inhaltsverzeichnis

Herren

Abfahrt

Platz Name Zeit[2]
01 Engelbert Haider 2:48,9 min
02 Otto Linher 2:51,4 min
03 Christian Pravda 2:52,5 min
04 Hans Nogler 2:56,7 min
05 Kamilius Steiner 2:58,5 min
06 Erich Sailer 3:00,3 min
07 Hans Geiger 3:00,9 min
08 Bruno Zeilhofer 3:01,3 min
Karl Mosshuber 3:01,3 min
10 Rudi Moser 3:01,5 min

Datum: 3. Februar 1951
Ort: Windischgarsten
Streckenlänge: 3000 m, Höhendifferenz: 700 m

Riesenslalom

Platz Name Zeit[3]
01 Christian Pravda 1:22,6 min
02 Rudi Moser 1:23,8 min
03 Gustl Jamnig 1:24,8 min
04 Alois Zauner 1:25,9 min
05 Karl Mosshuber 1:26,2 min
Erich Sailer 1:26,2 min
07 Hans Geiger 1:27,4 min
08 Tschofen 1:27,8 min
09 Schönberger 1:29,2 min
10 Ernst Spieß 1:29,8 min

Datum: 31. Jänner 1951
Ort: Windischgarsten
Streckenlänge: 1400 m, Höhendifferenz: 400 m
Tore: 35

Slalom

Platz Name Zeit[4]
01 Christian Pravda 1:42,7 min
02 Engelbert Haider 1:43,8 min
03 Hans Nogler 1:44,2 min
04 Rudi Moser 1:45,6 min
05 Schönberger 1:46,9 min
06 Alois Zauner 1:48,2 min
07 Hans Geiger 1:48,3 min
08 Heinrich Moser 1:50,7 min
09 Bernhard Waschl 1:51,4 min
10 Ernst Spieß 1:51,9 min

Datum: 1. Februar 1951
Ort: Windischgarsten
Piste: Wurbauerkogel
Streckenlänge: 800 m, Höhendifferenz: 175 m
Tore: 35

Kombination

Die Kombination setzt sich aus den Ergebnissen von Slalom, Riesenslalom und Abfahrt zusammen.

Platz Name Punkte[2]
1 Christian Pravda 00,00
2 Rudi Moser 11,22
3 Hans Nogler 13,57
04 Hans Geiger 16,10
05 Alois Zauner 18,10
06 Karl Mosshuber 20,85
07 Ernst Spieß 23,61
08 Rasp 23,68
09 Kamilius Steiner 24,15
10 Heinrich Moser 24,98

Damen

Abfahrt

Platz Name Zeit[5]
01 Erika Mahringer 2:02,5 min
02 Trude Klecker 2:07,3 min
03 Rosemarie Gebler-Proxauf 2:14,3 min
04 Luise Jaretz 2:14,9 min
05 Mariedl Mayer 2:15,2 min
06 Rosi Sailer 2:17,7 min
07 Resi Tomandl 2:18,1 min
08 Maria Stüger 2:18,3 min
09 Hilde Hofherr 2:18,7 min
10 Köhle 2:19,7 min
Herta Neuhuber 2:19,7 min

Datum: 2. Februar 1951
Ort: Windischgarsten
Piste: Tommerlalm
Streckenlänge: 1800 m, Höhendifferenz: 500 m
Tore: 14

Riesenslalom

Platz Name Zeit[3]
1 Erika Mahringer 1:35,4 min
2 Trude Klecker 1:40,5 min
3 Rosemarie Gebler-Proxauf 1:44,8 min
Luise Jaretz 1:44,8 min
5 Resi Tomandl 1:46,6 min
6 Dorothea Hochleitner 1:47,1 min
7 Köhle 1:48,0 min
8 Mariedl Mayer 1:48,1 min
9 Herta Neuhuber 1:50,1 min

Datum: 31. Jänner 1951
Ort: Windischgarsten
Streckenlänge: 1400 m, Höhendifferenz: 400 m
Tore: 35

Slalom

Platz Name Zeit[2]
01 Erika Mahringer 1:41,1 min
02 Trude Klecker 1:47,9 min
03 Annelore Zückert 1:49,9 min
04 Rosemarie Gebler-Proxauf 1:50,6 min
05 Mariedl Mayer 1:54,3 min
06 Resi Tomandl 1:56,7 min
07 Köhle 1:56,9 min
08 Resi Schweiger 1:58,0 min
09 Herta Neuhuber 2:01,0 min
10 Maria Stüger 2:07,4 min

Datum: 3. Februar 1951
Ort: Windischgarsten

Kombination

Die Kombination setzt sich aus den Ergebnissen von Slalom, Riesenslalom und Abfahrt zusammen.

Platz Name Punkte[2]
1 Erika Mahringer 00,00
2 Trude Klecker 17,72
3 Rosemarie Gebler-Proxauf 30,63
04 Mariedl Mayer 38,79
05 Resi Tomandl 41,83
06 Köhle 44,86
07 Herta Neuhuber 52,01
08 Maria Stüger 58,95
09 Resi Schweiger 60,62
10 Rosi Sailer 61,39

Einzelnachweise

  1. Erich Bazalka: Skigeschichte Niederösterreichs. Verfasst im Auftrag des Landesskiverbandes Niederösterreich, Waidhofen/Ybbs 1977, S. 71.
  2. a b c d Vier Titel für Erika Mahringer. In: Arbeiter-Zeitung. Wien 4. Februar 1951, S. 12.
  3. a b Der Sieger war am meisten überrascht. In: Arbeiter-Zeitung. Wien 1. Februar 1951, S. 8.
  4. Die Tiroler Läufer dominierten. In: Arbeiter-Zeitung. Wien 2. Februar 1951, S. 6.
  5. Ein Duell auf der Abfahrtsstrecke. In: Arbeiter-Zeitung. Wien 3. Februar 1951, S. 6.