Österreichische Alpine Skimeisterschaften 1989

Die Österreichischen Alpinen Skimeisterschaften 1989 begannen am 3. Februar mit den Abfahrten am Ankogel bei Mallnitz. Die Spitzenläufer waren wegen der Weltmeisterschaft nicht am Start. Am 16. März waren am Ankogel die Super-Gs geplant[1], diese mussten jedoch wegen dichten Nebels abgesagt werden.[2] Am nächsten Tag konnte der Herrenriesenslalom programmgemäß stattfinden, der für 18. März geplante Riesenslalom der Damen[3] musste aber wieder abgesagt werden. Die Super-Gs wurden am 1. April in Tux nachgeholt, der Damenriesenslalom am 29. März in Zell am Ziller. Die Slaloms fanden planmäßig am 17. und 18. März in Bad Kleinkirchheim statt.

Inhaltsverzeichnis

Herren

Abfahrt

Platz Name Zeit[4]
1 Peter Wirnsberger II 1:35,78 min
2 Stephan Eberharter 1:36,32 min
3 Willibald Zechner 1:36,34 min
4 Martin Fiala (BRD) 1:36,97 min
5 Bernd Simonlehner 1:37,23 min
6 Andreas Evers 1:37:49 min

Datum: 3. Februar 1989
Ort: Ankogel, Mallnitz

Super-G

Platz Name[5] Zeit
1 Helmut Mayer -
2 Hubert Strolz -
3 Stephan Eberharter -

Datum: 1. April 1989
Ort: Tux

Der Super-G war für 16. März am Ankogel bei Mallnitz geplant. Er musste wegen dichten Nebels abgesagt werden.

Riesenslalom

Platz Name[5] Zeit
1 Alexander Hödlmoser -
2 Johann Hofer -
3 Stephan Eberharter -

Datum: 17. März 1989
Ort: Ankogel, Mallnitz

Slalom

Platz Name[5][6] Zeit
1 Rudolf Nierlich -
2 Thomas Tönig -
3 Alexander Hödlmoser -

Datum: 18. März 1989
Ort: Bad Kleinkirchheim

Kombination

Die Kombination setzt sich aus den Ergebnissen von Slalom, Riesenslalom und Abfahrt zusammen.

Platz Name[5]
1 Peter Wirnsberger II
2 Alexander Hödlmoser
3 Wolfgang Erharter

Damen

Abfahrt

Platz Name Zeit[4]
1 Katharina Gutensohn 1:20,53 min
2 Ingrid Stöckl 1:21,49 min
3 Marika Daxer 1:21,96 min
4 Andrea Salvenmoser 1:22,12 min
5 Sabine Ginther 1:22,25 min
6 Birgit Wolfram 1:22,85 min

Datum: 3. Februar 1989
Ort: Ankogel, Mallnitz

Super-G

Platz Name[5] Zeit
1 Petra Kronberger -
2 Sigrid Wolf -
3 Stefanie Schuster -

Datum: 1. April 1989
Ort: Tux

Der Super-G war für 16. März am Ankogel bei Mallnitz geplant. Er musste wegen dichten Nebels abgesagt werden.

Riesenslalom

Platz Name[5] Zeit
1 Petra Kronberger -
2 Ingrid Salvenmoser -
3 Manuela Umele -

Datum: 29. März 1989
Ort: Zell am Ziller

Der Riesenslalom war ursprünglich für 18. März am Ankogel in Mallnitz geplant.

Slalom

Platz Name[5] Zeit
1 Karin Buder -
2 Ingrid Salvenmoser -
3 Claudia Strobl -

Datum: 17. März 1989
Ort: Bad Kleinkirchheim

Kombination

Die Kombination setzt sich aus den Ergebnissen von Slalom, Riesenslalom und Abfahrt zusammen.

Platz Name[5]
1 Ingrid Stöckl
2 Sabine Ginther
3 Stefanie Schuster

Einzelnachweise

  1. In Kürze: Alpiner Skisport. In: Arbeiter-Zeitung. Wien 16. März 1989, S. 23.
  2. Super-G abgesagt. In: Arbeiter-Zeitung. Wien 17. März 1989, S. 30.
  3. Sportprogramm, Heute: Alpiner Skisport. In: Arbeiter-Zeitung. Wien 18. März 1989, S. 22.
  4. a b Wirnsberger 2 folgt Klammer. In: Arbeiter-Zeitung. Wien 4. Februar 1989, S. 24.
  5. a b c d e f g h ÖSV-Siegertafel: Österr. Meisterschaften, Alpin, 1989 (Anmerkung: Der zweite Platz von Hubert Strolz im Super-G wird irrtümlich als zweiter Platz in der Kombination angeführt.)
  6. Nierlich hielt sich Nachwuchs noch vom Leib. In: Arbeiter-Zeitung. Wien 20. März 1989, S. 25.