Österreichische Eishockey-Liga 1963/64

Österreichische Eishockey-Liga
◄ vorherige Saison 1963/64 nächste ►
Meister: EC KAC
Absteiger: keiner
• ÖEHL

Meister der Österreichischen Eishockey-Liga 1963/64 wurde zum siebten Mal der Vereinsgeschichte der EC KAC. Es war der erste von elf Meistertiteln des KAC in Folge, die Serie wurde erst 1975 vom ATSE Graz gebrochen.

Inhaltsverzeichnis

Nationalliga A

Modus

Aufgrund der Olympischen Winterspiele 1964 in Innsbruck wurde die höchste Spielklasse in zwei Gruppen geteilt, um dem Nationalteam eine gute Vorbereitung zu ermöglichen. Um den Titel sollten nur der KAC, Innsbruck und der Wiener EV spielen, nach einem Protest seitens der Kitzbüheler wurde der EC Kitzbühel als vierte Mannschaft aufgenommen.

Endtabelle Titel-Runde (10 Runden)

#  Team              GP    W   T   L     Tore     P     GP = absolvierte Spiele
1. KAC                6    4   0   2    42: 19    6      W = Gewonnen
2. EV Innsbruck       6    3   2   1    33: 21    6      T = Unentschieden
3. Wiener EV          6    3   2   1    22: 20    6      L = Verloren
4. EC Kitzbühel       6    0   0   6    14: 51    0      P = Punkte

7. Meistertitel für den KAC.

Endtabelle, untere Hälfte (4 Runden)

#  Team              GP    W   T   L     Tore    P
5. EK Zell am See     4    3   0   1    22: 9    6
6. ATSE Graz          4    2   0   2    12:13    4
7. EC Ehrwald         4    1   0   3     8:20    2

Weblinks