Österreichische Eishockey-Liga 1968/69

Österreichische Eishockey-Liga
◄ vorherige Saison 1968/69 nächste ►
Meister: EC KAC
Absteiger: keiner
• ÖEHL  |  Nationalliga ↓  |  Oberliga ↓↓

Meister der Österreichischen Eishockey-Liga 1968/69 wurde zum 12. Mal der Vereinsgeschichte und zum sechsten Mal in Serie der EC KAC.

Inhaltsverzeichnis

Bundesliga

Modus

Die sieben Vereine spielten jeweils zwei Mal gegeneinander. Danach spielten die besten Mannschaften in einer Vierergruppe (Playoff A) um den Meistertitel und die restlichen drei Mannschaften (Playoff B) gegen den Abstieg. Sämtliche Punkte aus dem Grunddurchgang wurden in die Play-off-Runde mitgenommen.

Tabelle nach dem Grunddurchgang (14 Runden)

#  Team             GP    W   T   L     Tore     P     GP = absolvierte Spiele
1. EC KAC           12   11   0   1    99: 26   22      W = Gewonnen
2. Innsbrucker EV   12    9   1   2    58: 29   19      T = Unentschieden
3. ATSE Graz        12    5   3   4    26: 29   13      L = Verloren
4. Wiener EV        12    4   2   6    31: 45   10      P = Punkte
--------------------------------------------------      Tore = Torverhältnis
5. VEU Feldkirch    12    4   1   7    41: 68    9
6. EC Kitzbühel     12    4   0   8    39: 66    8
7. EK Zell am See   12    1   1  10    21: 52    3

Play-Off Gruppe A

#  Team             GP    W   T   L     Tore     P
1. EC KAC           18   15   1   2   128: 38   31
2. Innsbrucker EV   18   13   1   4    85: 41   27
3. ATSE Graz        18    8   4   6    40: 46   20
4. Wiener EV        18    4   2  12    44: 87   10

12. Meistertitel für den KAC. 

Play-Off Gruppe B

#  Team             GP    W   T   L     Tore     P
5. EC Kitzbühel     16    8   0   8    70: 78   16
6. VEU Feldkirch    16    4   1  11    48: 94    9
7. EK Zell am See   16    3   1  12    36: 67    7

Der EK Zell am See musste somit das Relegationsduell spielen. 

Relegationsspiele

                                   1       2
EK Zell am See - HC Salzburg     10:1     4:3
Der EK Zell am See verbleibt in der Bundesliga.

Oberliga

Endtabelle (14 Runden)

#  Team             GP    W   T   L     Tore     P     GP = absolvierte Spiele
1. Pradl-Innsbruck  14   11   2   1    84: 20   24      W = Gewonnen
--------------------------------------------------
2. HC Salzburg      13*   7   3   3    69: 40   17      T = Unentschieden
3. Ehrwald          13*   7   3   3    47: 42   17      L = Verloren
4. ASKÖ Wien        14    7   2   5    42: 41   16      P = Punkte
5. Grazer AK        14    5   3   6    47: 51   13      Tore = Torverhältnis
6. Badgastein       14    5   2   7    58: 65   12
7. SV Leoben        14    5   0   9    42: 76   10
8. Energie          14    0   1  13    34: 88    1
* = Spielabbruch
Der EC Innsbruck-Pradl qualifizierte sich als Oberliga-Meister somit direkt für die Bundesliga. 

Da schon vor einer Entscheidung über eine strafverifizierung des Spiels Salzburg gegen Ehrwald 
feststand, dass Ehrwald den Aufstieg in die Bundesliga nicht anstrebt, bestritt der HC Salzburg
die Relegationsspiele gegen den 7. der Bundesliga, den EK Zell am See

Weblinks