Österreichische Gesellschaft für historische Gärten

Österreichische Gesellschaft für historische Gärten
(ÖGHG)
Zweck: gartenbauwissenschaftlichen und -historischen Erwachsenenbildung
Vorsitz: Karl Schütz[1] (Präs.), Eva Berger (Gen-Sekr.)
Gründungsdatum:
Sitz: Wien 4
(Technische Universität Wien, Fachbereich Landschaftsplanung und Gartenkunst)
Website: www.oeghg.at

Die Österreichische Gesellschaft für Historische Gärten (ÖGHG) ist ein 1991 gegründeter, politisch unabhängiger Verein im Dienste der wissenschaftlichen und gartenhistorischen Erwachsenenbildung.

Inhaltsverzeichnis

Agenden

Die Gesellschaft für historische Gärten führt internationale Kongresse, Ausstellungen und Exkursionen durch und widmet sich der Zusammenarbeit mit Organisationen ähnlicher Zielsetzung im In- und Ausland und der Unterstützung von privaten und öffentlichen Aktivitäten zur Restaurierung historischer Gärten und Parkanlagen. Weiters dient sie der Durchführung von Forschungsvorhaben, Dokumentationen und Publikationen im Zusammenhang mit dem Vereinsgegenstand.

Kongresse

Themen der bisher veranstalteten Kongresse:

  • 1994: Gartenarchitektur des Jugendstils und der Zwischenkriegszeit in Europa
  • 1996: Gärten zwischen Kunst und Natur – Kulturelles Erbe und/oder ökologische Oasen
  • 1999: Gärten der Gegenwart – Geschichte von Morgen
  • 2002: Gartenkunst im Bild – vermittelt durch Malerei, Literatur, Fotografie und Film
  • 2005: Wege, Alleen und Hecken in historischen Grünanlagen
  • 2007: The House of Habsburg and Garden Art
  • 2008: Jüdische Friedhöfe in Berlin und Wien
  • 2009: Historische Gärten und Marketing
  • 2011: Historische Gärten und Parks im Klimawandel

Publikationen

  • Géza Hajós, Österreichische Gesellschaft für Historische Gärten (Hrsg.) Historische Gärten in Österreich – Vergessene Gesamtkunstwerke, Böhlau Verlag, 1993, ISBN 978-320598095-7
  • Historische Gärten, Mitteilungen der Österreichischen Gesellschaft für Historische Gärten, Halbjahresschrift

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Hofrat Dr. Karl Schütz, oeghg.at; Bundesministerin Claudia Schmied überreicht Karl Schütz das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse, bmukk.gv.at