Österreichische Handballmeisterschaft 1965/66

Die Österreichische Handballmeisterschaft 1965/66 wurde vom Österreichischen Handballbund ausgerichtet und im Feldhandball und Hallenhandball ausgespielt. Die Liga-Meisterschaft der Herren am Feld konnte West Wien für sich entscheiden, die sich bereits eine Runde vor Saisonende durch einen 10:5-Auswärtserfolg beim ATSV Linz den Titel vorzeitig sichern konnte. Aber auch beim Turnier in der Wiener Stadthalle holten sich West Wien den Meistertitel mit einem klaren Finalsieg gegen Salzburg.


Feld-Herren 1965-66 Spiele S U N Tore +/- Punkte
1. UHK West Wien 14 11 0 3 145:110 22
2. Sportunion Edelweiß Linz 14 9 1 4 160:120 19
3. KSV Ankerbrot Wien 14 8 2 4 114:119 18
4. ATSV Linz 14 8 1 5 162:128 17
5. ATSE Waagner Biro Graz 14 3 4 5 127:139 10
6. ATUS Bruck 14 5 0 9 107:140 10
7. SK Rapid Wien 14 4 2 8 121:160 10
8. UHK Eggenburg 14 3 0 11 104:148 6



Halle-Herren, Gruppe A 1965-66 Spiele S U N Tore +/- Punkte
1. UHK West Wien 3 3 0 0 26:21 6
2. Sportunion Edelweiß Linz 3 2 0 1 -:- 4
3. ATSE Waagner Biro Graz 3 0 1 2 23:26 1
4. Blau-Weiß Feldkirch 3 0 1 2 -:- 1
Halle-Herren, Gruppe B 1965-66 Spiele S U N Tore +/- Punkte
1. HC Salzburg 3 2 0 1 28:14 4
2. UHK Krems 3 2 0 1 32:19 4
3. ATSV Innsbruck 3 2 0 1 25:22 4
4. SC Ferlach 3 0 0 3 12:42 0
Halle-Herren, Finale 1965-66
UHK West Wien - HC Salzburg 20:11 (11:2)