Österreichische Hundesport-Union

Die Österreichische Hundesport-Union (ÖHU) ist ein Dachverband für die österreichische Rassehundezucht bzw. Hundeabrichtung.

Gegründet wurde die Österreichische Hundesportunion im Jahre 1954 von Walter Winkler aus Salzburg. Im Jahre 2001, nach 47-jähriger Präsidentschaft, verstarb Walter Winkler im Alter von 85 Jahren. Mitbegründer waren außerdem Karl Hofbauer, Rudolf Krumhart, sowie Anton Mosleitner. Sinn und Zweck dieses anfänglichen Vereines (jetzt Verband) war es, Züchter von Rassehunden zu betreuen und den Hundesport zu fördern.

Andere Vereine schlossen sich an und so wurde die ÖHU der Dachverband von vielen gleichgesinnten Vereinen, die sich mit der Zucht von Rassehunden, sowie mit der Abrichtung von Rassehunden und Mischrassen beschäftigen.

Dem Dachverband gehörten

  • 1962: 12 Vereine
  • 1977: 24 Vereine
  • 2001: 75 Vereine
  • 2006: 84 Vereine
  • 2007: 83 Vereine

an und ist damit der zweitgrößte Dachverband im österreichischen Hundewesen (größter: ÖKV).

Präsidenten:

  • 1954–2001 Walter Winkler
  • 2001–2005 Karl Baronyai
  • 2006–200? Gerhard Mannsberger

Weblinks