Österreichische Rallye-Staatsmeisterschaft 2006

Die Österreichische Rallye-Staatsmeisterschaft 2006 wurde in der Zeit vom 5. Jänner bis zum 28. November 2006 im Rahmen von zehn Wertungsläufen ausgetragen. Meister wurde Raimund Baumschlager.

Inhaltsverzeichnis

Ergebnisse

Rallye Platz Fahrer Fahrzeug Gesamtzeit
OsterreichÖsterreich IQ Jänner Rallye
5.–7. Jänner 2006
1. OsterreichÖsterreich Raimund Baumschlager Mitsubishi Lancer Evo VIII 3:22:39,9 h
2. OsterreichÖsterreich Achim Mörtl Subaru Impreza WRX STi + 1:51,1 min
3. DeutschlandDeutschland Hermann Gassner sen. Mitsubishi Lancer Evo VIII + 4:46,2 min
TschechienTschechien Mogul Šumava Rallye
17.–18. Februar 2006
1. OsterreichÖsterreich Raimund Baumschlager Mitsubishi Lancer Evo VIII 2:24:55,3 h
2. OsterreichÖsterreich Achim Mörtl Subaru Impreza WRX STi + 57,7 s
3. TschechienTschechien Karel Trojan Mitsubishi Lancer Evo VII + 1:44,2 min
OsterreichÖsterreich Pirelli Lavanttal Rallye
31. März–1. April 2006
1. UngarnUngarn Krisztián Hideg Mitsubishi Lancer Evo VI 2:24:31,6 h
2. OsterreichÖsterreich Raimund Baumschlager Mitsubishi Lancer Evo VIII + 39,6 s
3. OsterreichÖsterreich Franz Wittmann jun. Mitsubishi Lancer Evo VII + 2:03,2 min
OsterreichÖsterreich Bosch Super plus Rallye
19.–20. Mai 2006
1. OsterreichÖsterreich Willi Stengg jun. Mitsubishi Lancer Evo VII 1:45:33,8 h
2. OsterreichÖsterreich Andreas Waldherr VW Golf IV Kit Car + 13,2 s
3. OsterreichÖsterreich Toto Wolff Mitsubishi Lancer Evo VIII + 26,2 s
OsterreichÖsterreich Ostarrichi Rallye
2.–3. Juni 2006
1. OsterreichÖsterreich Achim Mörtl Subaru Impreza WRX STi 1:49:30,1 h
2. DeutschlandDeutschland Hermann Gassner sen. Mitsubishi Lancer Evo IX + 11,7 s
3. OsterreichÖsterreich Mario Saibel Mitsubishi Lancer Evo VIII + 2:52,2 min
OsterreichÖsterreich Castrol Judenburg-Pölstal Rallye
16.–17. Juni 2006
1. OsterreichÖsterreich Raimund Baumschlager Mitsubishi Lancer Evo VIII 1:57:54,3 h
2. OsterreichÖsterreich Achim Mörtl Subaru Impreza WRX STi + 2:31,5 min
3. OsterreichÖsterreich Mario Saibel Mitsubishi Lancer Evo VIII + 5:36,1 min
SlowenienSlowenien Škoda Rallye Maribor
7.–8. Juli 2006
1. SlowenienSlowenien Andrej Jereb Subaru Impreza WRX STi 1:40:41,4 h
2. SlowenienSlowenien Darko Peljhan Mitsubishi Lancer Evo IX + 27,1 s
3. DeutschlandDeutschland Hermann Gassner sen. Mitsubishi Lancer Evo IX + 59,8 s
OsterreichÖsterreich BP Ultimate Rallye
7.–9. September 2006
1. OsterreichÖsterreich Raimund Baumschlager Mitsubishi Lancer Evo VIII 1:30:11,7 h
2. OsterreichÖsterreich Andreas Waldherr VW Golf IV Kit Car + 1:46,2 min
3. OsterreichÖsterreich Kris Rosenberger VW Golf IV Kit Car + 2:53,1 min
OsterreichÖsterreich ARBÖ Rallye Steiermark
29.–30. September 2006
1. OsterreichÖsterreich Raimund Baumschlager Mitsubishi Lancer Evo VIII 1:31:27,4 h
2. OsterreichÖsterreich Andreas Waldherr VW Golf IV Kit Car + 33,8 s
3. DeutschlandDeutschland Hermann Gassner sen. Mitsubishi Lancer Evo IX + 1:58,3 min
OsterreichÖsterreich OMV Rallye Waldviertel
26.–28. Oktober 2006
1. UngarnUngarn Balázs Benik Ford Focus WRC 1:55:35,8 h
2. OsterreichÖsterreich Raimund Baumschlager Mitsubishi Lancer Evo IX + 1:29,8 min
3. DeutschlandDeutschland Hermann Gassner sen. Mitsubishi Lancer Evo IX + 2:22,8 min

Wertungen

Die Punktevergabe erfolgte bei jeder Rallye für die zehn erstplatzierten Fahrer mit Fahrzeugen der jeweiligen Division nach folgendem Schema:

Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Punkte 12 10 8 7 6 5 4 3 2 1

Fahrerwertung Division I

In der Division I wurden Fahrer mit Fahrzeugen der Gruppe A gewertet. Bei der Mogul Šumava Rallye wurden wegen zu weniger Teilnehmer in der Division I keine Punkte vergeben.

Platz Fahrer Jän. Mog. Lav. Bos. Ost. Jud. Mar. BP Ste. Wal. Gesamtpunktzahl
1. OsterreichÖsterreich Raimund Baumschlager 12 10 6 12 10 12 12 74
2. OsterreichÖsterreich Toto Wolff 8 10 10 12 8 48
3. OsterreichÖsterreich Andreas Waldherr 12 8 10 10 40
4. OsterreichÖsterreich David Doppelreiter 7 7 12 4 30
5. OsterreichÖsterreich Waldemar Benedict 10 7 5 22
6. OsterreichÖsterreich Kris Rosenberger 8 3 8 19
7. OsterreichÖsterreich Alois Handler 5 5 3 13
8. UngarnUngarn Josef Trencsenyi 12 12
UngarnUngarn Krisztián Hideg 12 12
10. UngarnUngarn Attila Rongits 10 10
TschechienTschechien Štěpán Vojtěch 10 10
12. OsterreichÖsterreich Horst Eder 3 6 9
13. OsterreichÖsterreich Sascha Plöderl 8 8
DeutschlandDeutschland Thomas Wallenwein 8 8
OsterreichÖsterreich Jörg Rigger 8 8
OsterreichÖsterreich Franz Wittmann jun. 8 8
OsterreichÖsterreich Philipp Kipperer 4 4 8
18. OsterreichÖsterreich Gerhard Haidinger 7 7
OsterreichÖsterreich Mario Saibel 7 7
SlowenienSlowenien Alex Humar 7 7
OsterreichÖsterreich Erwin Hosner 7 7
OsterreichÖsterreich Bernhard Jahn 7 7
23. DeutschlandDeutschland Michael Schmidt 6 6
OsterreichÖsterreich Herbert Breiteneder 6 6
OsterreichÖsterreich Gerhard Aigner 6 6
SlowenienSlowenien Aleš Tavčar 6 6
OsterreichÖsterreich Markus Nössler 6 6
OsterreichÖsterreich Roman Mühlberger 6 6
OsterreichÖsterreich Peter Hus 2 4 6
30. OsterreichÖsterreich Robert Resch 5 5
SlowenienSlowenien Jurij Erzen 5 5
OsterreichÖsterreich Thomas Regner 5 5
OsterreichÖsterreich Kurt Adam 1 4 5
34. OsterreichÖsterreich Gerhard Dworak 3 3

Fahrerwertung Division II

In der Division II wurden Fahrer mit Fahrzeugen der Gruppe N gewertet.

Platz Fahrer Jän. Mog. Lav. Bos. Ost. Jud. Mar. BP Ste. Wal. Gesamtpunktzahl
1. OsterreichÖsterreich Achim Mörtl 12 12 12 12 12 10 8 78
2. DeutschlandDeutschland Hermann Gassner sen. 10 10 10 12 12 12 10 76
3. OsterreichÖsterreich Ernst Haneder 8 3 4 8 10 7 7 47
4. OsterreichÖsterreich Mario Saibel 5 10 8 10 4 37
5. OsterreichÖsterreich Franz Sonnleitner 7 8 4 8 7 34
6. OsterreichÖsterreich Johannes Keferböck 6 6 6 6 5 29
7. OsterreichÖsterreich Willi Stengg jun. 7 12 8 27
8. OsterreichÖsterreich Gerwald Grössing 6 1 7 10 24
9. OsterreichÖsterreich Walter Kovar 7 5 8 3 23
10. OsterreichÖsterreich Rene Winter 3 3 3 4 13
11. OsterreichÖsterreich Raimund Baumschlager 12 12
12. SlowenienSlowenien Tomaž Kaučič 10 10
13. SlowenienSlowenien Marko Kavčič 8 8
OsterreichÖsterreich Günther Lichtenegger 8 8
DeutschlandDeutschland Rudi Macht 3 5 8
OsterreichÖsterreich Daniel Wollinger 4 4 8
TschechienTschechien Jiri Pertlicek jun. 4 4 8
18. TschechienTschechien Štěpán Vojtěch 7 7
OsterreichÖsterreich Heinz Leitgeb 7 7
SlowenienSlowenien Darko Peljhan 7 7
OsterreichÖsterreich Christoph Leitgeb 4 3 7
22. OsterreichÖsterreich Franz Wittmann jun. 6 6
SlowakeiSlowakei Peter Gavlák 6 6
SlowenienSlowenien Boštjan Logar 6 6
DeutschlandDeutschland Ludwig Holnburger 6 6
OsterreichÖsterreich Rene Hofstätter 1 5 6
27. TschechienTschechien Josef Semerád 5 5
OsterreichÖsterreich Robert Kettner 5 5
OsterreichÖsterreich Marko Klein 5 5
OsterreichÖsterreich Dieter Kienbacher 5 5
31. DeutschlandDeutschland Florian Auer 3 3
OsterreichÖsterreich Franz Schulz 2 1 3
33. OsterreichÖsterreich Mario Hell 2 2
OsterreichÖsterreich Gerhard Hanschitz 2 2
OsterreichÖsterreich Martin Kalteis 2 2
DeutschlandDeutschland Jeffrey Wiesner 2 2
OsterreichÖsterreich Franz Xaver Berndorfer 2 2
OsterreichÖsterreich Marcus Leeb 2 2
OsterreichÖsterreich Karl Schiefermüller 2 2
40. OsterreichÖsterreich Michael Kogler 1 1
OsterreichÖsterreich Andreas Mörtl 1 1
OsterreichÖsterreich Peter Ölsinger 1 1
OsterreichÖsterreich Dominik Hartl 1 1
OsterreichÖsterreich Wolfgang Werner 1 1

Fahrerwertung Junioren

Zur Teilnahme an der Juniorenmeisterschaft wurde ein Fahrzeug der Gruppe N bis 2000 cm³ Hubraum benötigt. Bei der IQ Jänner Rallye, der Mogul Šumava Rallye und der Škoda Rallye Maribor wurden wegen zu weniger Teilnehmer in der Juniorenmeisterschaft keine Punkte vergeben.

Platz Fahrer Jän. Mog. Lav. Bos. Ost. Jud. Mar. BP Ste. Wal. Gesamtpunktzahl
1. OsterreichÖsterreich Rene Winter 10 8 10 8 12 48
2. OsterreichÖsterreich Christoph Leitgeb 12 7 5 10 10 44
3. OsterreichÖsterreich Daniel Wollinger 4 10 12 10 36
4. SlowenienSlowenien Rok Turk 8 12 20
5. OsterreichÖsterreich Rene Hofstätter 7 12 19
6. OsterreichÖsterreich Mario Klammer 6 6 6 18
7. OsterreichÖsterreich Hermann Berger 5 4 7 16
8. DeutschlandDeutschland Martin Schwertl 12 2 14
9. UngarnUngarn Daniel Fischer 12 12
10. SlowenienSlowenien Mitja Prezelj 10 10
11. OsterreichÖsterreich Dominik Hartl 8 1 9
12. OsterreichÖsterreich Oliver Apfelthaler 8 8
DeutschlandDeutschland Jeffrey Wiesner 8 8
14. OsterreichÖsterreich Dieter Kienbacher 7 7
15. ItalienItalien Bernd Zanon 3 3

Weblinks