Österreichischer Floorball Verband

Österreichischer Floorball Verband
Österreichischer Floorball Verband
Gründung: 1996
Vorstand: Werner Daves
Vereine (ca.): 40
Mitglieder (ca.): 2.000
Verbandssitz: Leoben
Offizielle Sprache(n): deutsch
Homepage: http://www.floorball.at

Der Österreichische Floorball Verband (ÖFBV) (englisch: Austrian Floorball Association) wurde 1996 gegründet. Sein Sitz ist in Leoben.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1997 wurde bereits die erste Damen-Weltmeisterschaft beschickt. Seit 1997 ist der ÖFBV Mitglied im Internationalen Floorball Verband. 1998 trat auch das Herren-Nationalteam erstmals bei einer WM an. Im November 2005 wurde der ÖFBV von der Österreichischen Bundes-Sportorganisation anerkannt. 2007 wurde zum ersten Mal eine Junioren-WM (U19) beschickt, im Jahr 2010 erstmals eine Juniorinnen-WM (U19).

Mitglieder

Der ÖFBV besteht derzeit aus 40 Mitgliedsvereinen mit ungefähr 2000 Mitgliedern. Als direkte Mitglieder im Verband werden folgende Landesverbände geführt:

  • Wien
  • Oberösterreich
  • Steiermark
  • Kärnten
  • Salzburg
  • Tirol
  • Vorarlberg

Floorball-Bundesliga

Die ersten nationalen Meisterschaften wurden 1996 für Damen und Herren auf dem Großfeld ausgetragen. In den Jahren 1996 und 1997 bestand die Meisterschaft aus einem Turnier. Eine Herren- und Damen-Liga gibt es seit der Saison 1999/2000 (Kleinfeld). In den Anfangsjahren spielten Teams aus Slowenien und Italien in der österreichischen Liga mit. Großfeld-Bundesliga wird seit der Saison 2001/02 bei den Herren und seit der Saison 2004/05 bei den Damen gespielt. In der Damen-Bundesliga spielten zu Beginn auch ungarische Teams und slowenische Teams um den Titel mit.

Kleinfeld-Floorball wurde 2004/05–2006/07 regional über die Landesverbände organisiert. Die Landesmeister trafen sich dann in einem Bundesfinale. Seit 2008 obliegt dem ÖFBV die Organisation der Staatsmeisterschaften Kleinfeld für Damen und Herren. Österreichweit werden auch die internationalen Kleinfeldturniere Rheintalcup und Montfortcup veranstaltet.

Juniorenturniere gibt es seit 2000/01, seit 2007 werden offizielle österreichische Meisterschaften in Juniorenbereich ausgetragen, seit 2011 auch für Juniorinnen.

Speziell im Schulsport verzeichnet Österreich einen großen Anstieg an Interesse am Sport. Im Schuljahr 2011/12 werden 7 Landesschulmeisterschaften ausgetragen, bis 2013 wird eine Bundesschulmeisterschaft angestrebt.

Die Mixed Variante Floorball wird in Österreich vor allem an den Universitätssportinstituten (USI) angeboten und im Schulsport forciert. Weiters werden einige Mixed Fun Turniere von verschiedenen Vereinen organisiert. Das Mixed Turnier in Leoben ist dabei das traditionellste seit 1995.

Das Austrian Floorball Open, ein internationales Großfeldturnier, wird seit 1999 ausgetragen.

Weblinks