Österreichischer Fußball-Cup 2007/08

ÖFB-Stiegl-Cup Logo.JPG

Der ÖFB-Cup der Saison 2007/08 (eigentlich ÖFB-Amateurcup 2007/08) wurde auf Grund der Europameisterschaft 2008 nur auf Amateurbasis gespielt, da alle 22 Profimannschaften der Bundesliga und der Ersten Liga auf Empfehlung des ÖFB auf ihre Teilnahme verzichteten. Jedoch handelte es sich gerade bei den führenden Teams meist nicht um Amateure. Durch den damit verbundenen Wegfall gesetzter Vereine erhöhte sich die Teilnehmerzahl von 52 auf 64.

Finale

Das Finale wurde entgegen den ursprünglichen Plänen nicht in einem Spiel auf neutralem Boden, sondern in Hin- und Rückspiel ausgetragen. Es galt die Auswärtstorregel.

12. Mai 2008: SV HornSV Feldkirchen 1:1 (1:0)
26. Mai 2008: SV Feldkirchen – SV Horn 1:2 (1:0)

Gesamtergebnis: 3:2 für den SV Horn

Im Gegensatz zur vergangenen Auflage qualifizierte sich der SV Horn nicht für den UEFA-Cup, war aber für den ÖFB-Cup 2008/09 für das Achtelfinale gesetzt. Außerdem bestritt der Sieger ein Freundschaftsspiel gegen den Meister SK Rapid Wien.

Ausscheidungsspiele


Halbfinale
SKN St. Pölten 1:3 (1:1) SV Horn
FC Blau-Weiß Feldkirch 2:3 n.V. (1:1, 1:1, 1:2) SV Feldkirchen


Viertelfinale
SV Feldkirchen 3:2 (0:1) FC Wels
ASK Voitsberg 0:2 (0:0) SKN St. Pölten
FC Blau-Weiß Feldkirch 3:2 (1:1) WSG Swarovski Wattens
Floridsdorfer AC 0:3 (0:1) SV Horn


Achtelfinale
FC Blau-Weiß Feldkirch 3:1 (2:1) SV Grödig
WSG Swarovski Wattens 3:1 (3:0) SPG Axams/Götzens
ASK Voitsberg 3:1 (2:1) Grazer AK
FC Wels 3:0 (2:0) SVG Bleiburg
FC Großklein 2:4 (1:4) SV Feldkirchen
SV Horn 3:0 (1:0) SC Eisenstadt
SV Wienerberger 0:3 (0:1) SKN St. Pölten
Floridsdorfer AC 3:1 n.V (0:1,1:1) VfB Admira Wacker Mödling