Österreichischer Triathlonverband

Der Österreichische Triathlonverband (Austrian Triathlon Federation, ÖTRV oder TRI Austria) ist der offizielle Fachverband für österreichische Triathleten.

Kate Allen – Olympia-Siegerin (2004)
Andreas Fuchs – österreichischer Triathlon-Staatsmeister auf der Langdistanz (2009, 2010 und 2011)

Inhaltsverzeichnis

Organisation

Gegründet wurde der Österreichische Triathlonverband (ÖTRV) am 3. Oktober 1987. Der ÖTRV gliedert sich in die Sparten

  • Triathlon (Schwimmen – Radfahren – Laufen)
  • Duathlon (Laufen – Radfahren – Laufen)
  • Wintertriathlon (Laufen – Mountainbike – Langlauf)
  • Aquathlon (Schwimmen – Laufen)
  • Crosstriathlon (Schwimmen – Mountainbike – Laufen)

Der erste Präsident des Verbandes war Günter Klautzer. Walter Zettinig ist seit 1994 Präsident des ÖTRV und Herwig Grabner ist seit 2005 Generalsekretär sowie administrativer Geschäftsführer des Verbandes. Die sportliche Gesamtleitung des ÖTRV obliegt Sportdirektor Robert Michlmayr. Joschi Schlögl ist als Technischer Direktor beim österreichischen Triathlonverband tätig.[1]

Das Präsidium besteht aus 13 Personen mit Präsident Walter Zettinig an der Spitze, 200 Wettkampfrichtern sowie 30 Mitarbeitern in den Sport-Arbeitsmodulen. Herwig Grabner ist der Generalsekretär des Verbandes. Dem ÖTRV gehören 234 Mitgliedsvereine an (Stand: 9. November 2010).

Eine stehende Nationalmannschaft gibt es in Österreich nicht. Der Sitz des Präsidiums ist in Linz.[2]

Geschichte

1988 wurden in Mariazell erstmals österreichische Triathlon-Staatsmeisterschaften ausgetragen und im selben Jahr wurde der ÖTRV in die Europäische Triathlon Union (ETU) aufgenommen. Bei der ersten Austragung einer Triathlon-Weltmeisterschaft 1989 in Avignon (Frankreich) über die Kurzdistanz, die seit Mitte der 90er Jahre „Olympische Triathlon Distanz“ heißt (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen), erreichte der Tiroler Wolfgang Kattnig den zehnten Rang. 1991 wurde der ÖTRV in die Bundessportorganisation aufgenommen.

Allgemeine Bekanntheit erlangte der Triathlon-Sport in Österreich, als die gebürtige Australierin Kate Allen bei den Olympischen Spielen in Athen (2004) überraschend für Österreich die Goldmedaille gewann und sich die Begeisterung für den in Österreich bis dahin wenig beachteten Sport in zahlreichen Kinder-Triathlon-Veranstaltungen niederzuschlagen begann.

Aufsehen erregte international der Fall Hütthaler: Lisa Hütthaler, Staatsmeisterin des Jahres 2007, wurde 2008 des Dopings überführt. Da sie zudem versuchte, die Doping-Kontrollbehörde durch Bestechung zum Verschweigen der positiven Probe zu überreden, wurde sie auch strafrechtlich belangt und im Berufungsverfahren zu fünf Monaten bedingt verurteilt.[3]

Bei der Triathlon-Weltmeisterschaft 2010 starteten 59 Athleten aus Österreich und erlangten zwei Gold-, zwei Silber- sowie drei Bronzemedaillen.[4]

Events in Österreich (Auswahl)

Lydia Waldmüller – Triathlon-Staatsmeisterin auf der Olympischen Distanz (2010) und Duathlon-Staatsmeisterin (2007)
Franz Höfer – amtierender Triathlon-Staatsmeister auf der Olympischen Distanz (2005, 2009, 2010 und 2012)
Paul Reitmayr – Triathlon-Staatsmeister auf der Olympischen Distanz (2007)
Alexander Frühwirth – mehrfacher Triathlon-Staatsmeister auf der Langdistanz (2000, 2003, 2006, 2007 und 2008)
Monika Stadlmann – mehrfacher Triathlon-Staatsmeisterin auf der Langdistanz (2000, 2004, 2007 und 2011)
Constance Mochar (Staatsmeisterin auf der Langdistanz, 2010)
Der Austria-Triathlon wird seit 1988 jährlich Ende August in Podersdorf am Neusiedlersee über die Langdistanz ausgetragen: Es werden hier 3,8 km geschwommen, 180 km Rad gefahren und 42,195 km gelaufen. Parallel findet hier auch ein Bewerb über die halbe Ironman-Distanz statt.
Er ist seit 1998 Teil der Ironman-Weltserie der World Triathlon Corporation und von der Teilnehmerzahl her (2.467 Starter in 2008) einer der größten der Welt. Die Teilnehmer haben hier die Möglichkeit, sich für einen Startplatz beim Ironman Hawaii (Langdistanz-Weltmeisterschaft) zu qualifizieren.
Er ist seit 2007 Teil der Ironman 70.3-Triathlon-Rennserie der World Triathlon Corporation. Weltweit werden von der World Triathlon Corporation (kurz WTC) Rennen über die Distanz 1,9 km Schwimmen, 90 km Rad fahren und 21,1 km Laufen vergeben. Aus der Gesamtdistanz von 113 km bzw. 70,3 Meilen bei einem leitet sich der Name ab.
  • WM-Serie der ITU in Kitzbühel
Die World Championship Series ist eine jährlich stattfindende Triathlon-Rennserie über die „Kurzdistanz“ oder auch „Olympische Triathlon Distanz“. Die Distanzen für diese Rennen sind 1,5 km Schwimmen, 40 km Rad fahren und 10 km Laufen. Dieser Weltcup wird jährlich von der Internationalen Triathlon Union (ITU) veranstaltet.
Dieser Bewerb gilt auch als Qualifikationsrennen für die Olympischen Spiele 2012 in London.
Der Vienna City Triathlon ist eine mehrtägige Veranstaltung, bei der jährlich in Wien Bewerbe über verschiedene Distanzen ausgetragen werden.
  • Powerman Austria in Weyer
Dieser Duathlon über die Langdistanz fand erstmals 1995 statt und 2002 wurde hier die Duathlon-Weltmeisterschaft ausgetragen.
Dieser Bewerb über die Halbdistanz (auch Mitteldistanz) besteht aus einer Schwimmdistanz von 1,9 km, einer Radfahretappe von 90 km und einem Halbmarathonlauf (21 km). Er wurde in Tirol erstmals im September 2010 ausgetragen.

Weiters finden jährlich 15 Österreichische Meisterschaften im gesamten Bundesgebiet statt sowie deutlich über 100 Veranstaltungen von 50 bis 600 Startern.

Österreichische StaatsmeisterInnen

Triathlon

Sprintdistanz

Elite

Staatsmeisterschaften auf der Sprintdistanz wurden in den 90er Jahren schon ausgetragen – und die letzte Staatsmeisterschaft Sprintdistanz fand am 3. Juni 2012 in Pörtschach statt.[5]

Datum/Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Triathlon (Sprintdistanz) Staatsmeister Triathlon (Sprintdistanz)
2012-06-03 Pörtschach Lydia Bencic (W) Christoph Lorber (K)
2009-06-06 Wien Lisa Perterer
1993 Jasmine Hämmerle (V)
U23
Datum/Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Triathlon U23 (Sprintdistanz) Staatsmeister Triathlon U23 (Sprintdistanz)
2012-06-03 Pörtschach Tanja Stroschneider (NÖ) Andreas Kopeinig (K)
Jugend
Datum/Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Triathlon Jugend (Sprintdistanz) Staatsmeister Triathlon Jugend (Sprintdistanz)
2012-06-03 Pörtschach Lisa Totschnig (T) Lukas Pertl (S)

Kurzdistanz

Elite

Die Triathlon-Kurzdistanz (auch „Olympische Distanz“) geht über die Distanzen: 1,5 km Schwimmen, 40 km Rad fahren und 10 km Laufen. Auf der Wiener Donauinsel fanden am 16. Juni 2012 wieder die Staatsmeisterschaften über die Olympische Distanz statt.[5]

Datum/Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Triathlon (Kurzdistanz) Staatsmeister Triathlon (Kurzdistanz)
2013-07-20 Trumer Triathlon, Obertrum
2012-06-16 Vienna City Triathlon, Wien Lisa Hütthaler (NÖ) Franz Höfer (S)
2011-06-11 Vienna City Triathlon, Wien Eva Wutti (K) Lukas Hollaus (S)
2010-06-12 Vienna City Triathlon, Wien Lydia Waldmüller (W) Franz Höfer (S)
2009 Vienna City Triathlon, Wien Irina Kirchler (T) Franz Höfer (S)
2008-09-13 Vienna City Triathlon, Wien Tania Haiböck (OÖ) Andreas Giglmayr (S)
2007 Vienna City Triathlon, Wien Lisa Hütthaler (NÖ) Paul Reitmayr (V)
2006 Neufeld an der Leitha (B) Carina Prinz (NÖ) Stefan Perg (NÖ)
2005-06-13 Mieming (T) Eva Bramböck (T) Franz Höfer (S)
2004 Vienna City Triathlon, Wien Tania Haiböck (OÖ) Peter Schoissengeier (V)
2003 Vienna City Triathlon, Wien Kate Allen (T) Stefan Perg (W)
2002 Mieming (T) Tania Haiböck (OÖ) Norbert Domnik (K)
2001 Klagenfurt (K) Eva Bramböck (T) Norbert Domnik (K)
2000-08-27 Blindenmarkt (NÖ) Jasmine Hämmerle (V) Johannes Enzenhofer (OÖ)
1999 Kirchbichl-Triathlon, Kirchbichl (T) Jasmine Hämmerle (V) Bernhard Hiebl (STMK)
1998 Thiersee (See) (T)
1997 Thiersee (See) (T) Jasmine Hämmerle (V) Markus Schnitzer (T)
1996 Mariahof (STMK) Jasmine Hämmerle (V)
1995 Völkermarkt (K) Jasmine Hämmerle (V) Norbert Domnik (K)
1994 Kirchbichl-Triathlon, Kirchbichl (T) Jasmine Hämmerle (V) Norbert Domnik (K)
1993 Waidring (T) Monika Feuersinger (T) Wolfgang Kattnig (T)
1992 Zell am See Jasmine Hämmerle (V) Wolfgang Kattnig (T)
1991 Wels (OÖ) Monika Feuersinger (T) Wolfgang Kattnig (T)
1990 Innsbruck-Rossau (T) Sabine Stelzmüller (OÖ) Wolfgang Kattnig (T)
1989 Linz (OÖ) Sabine Stelzmüller (OÖ) Wolfgang Kattnig (T)
1988 Mariazell (STMK) Astrid Flieder (S) Wolfgang Kattnig (T)
U23
Datum/Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Triathlon (Junioren) Staatsmeister Triathlon (Junioren)
2012 Wien Romana Slavinec (STMK) Andreas Kopeinig (K)
Junioren
Datum/Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Triathlon (Junioren) Staatsmeister Triathlon (Junioren)
2012 Wien Theresa Moser (T) Peter Nemeth (OÖ)
2002 Mieming (T) Andreas Giglmayr (S)

Halb-/Mitteldistanz

Beim Triathlon entspricht die Halbdistanz (= Ironman 70.3) etwa der doppelten „olympischen Distanz“ oder der halben Ironman-Distanz: 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,1 km Laufen
Die nächste Staatsmeisterschaft auf der Triathlon-Halbdistanz wird am 2. September 2012 im Rahmen der Challenge Walchsee-Kaiserwinkl ausgetragen.[5]

Datum/Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Triathlon (Halbdistanz) Staatsmeister Triathlon (Halbdistanz)
02. Sep. 2012 Challenge Walchsee-Kaiserwinkl, Walchsee Eva Wutti Daniel Niederreiter (S)
2011 Trumer Triathlon, Obertrum [6] Simone Fürnkranz Franz Höfer (S)
2010-09-05 Tri Motion, Saalfelden Eva Wutti Max Renko (W)
2009 Graz Bettina Zelenka (NÖ) Frederic Kohl (T)
2008 Litschau (NÖ) Veronika Hauke (W) Frederic Kohl (T)
2007 Litschau (NÖ) Monika Feuersinger (T) Daniel Niederreiter (S)
2006 Litschau (NÖ) Veronika Hauke (W) Gernot Seidl (K)
1996 keine Austragung bis einschließlich 2005
1995 Ottensheim (OÖ) Monika Feuersinger (T) Norbert Domnik (K)
1994 Ottensheim (OÖ) Silvia Nußbaumer (V) Norbert Domnik (K)

Langdistanz

Die nächste Staatsmeisterschaft auf der Triathlon-Langdistanz wird am 25. August 2012 wieder in Podersdorf ausgetragen.[5]

Datum/Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Triathlon (Langdistanz) Staatsmeister Triathlon (Langdistanz)
2012-08-25 Austria-Triathlon, Podersdorf (B) Michaela Rudolf Georg Swoboda (W)
2011-08-27 Austria-Triathlon, Podersdorf (B) Monika Stadlmann (S) Andreas Fuchs (W)
2010 Austria-Triathlon, Podersdorf (B) Constance Mochar (K) Andreas Fuchs (W)
2009 Austria-Triathlon, Podersdorf (B) Bettina Zelenka (NÖ) Andreas Fuchs (W)
2008 Austria-Triathlon, Podersdorf (B) Margit Messinger-Walek Alexander Frühwirt (NÖ)
2007 Austria-Triathlon, Podersdorf (B) Monika Stadlmann (S) Alexander Frühwirt (NÖ)
2006 Austria-Triathlon, Podersdorf (B) Monika Feuersinger Alexander Frühwirt (NÖ)
2005 Ironman Austria, Klagenfurt (K) Kate Allen (T) Norbert Langbrandtner (S)
2004 Ironman Austria, Klagenfurt (K) Monika Stadlmann (S) Werner Leitner (STMK)
2003 Ironman Austria, Klagenfurt (K) Kate Allen (T) Alexander Frühwirth (NÖ)
2002 Ironman Austria, Klagenfurt (K) Kate Allen Norbert Langbrandtner (S)
2000 Ironman Austria, Klagenfurt (K) Monika Stadlmann (S) Alexander Frühwirth (NÖ)
1997 Austria-Triathlon, Podersdorf (B) Klaus Weinhandl (STMK)
1996-08-25 Trans Vorarlberg Triathlon, Bregenz (V) Jasmine Hämmerle (V) Seppi Neuhauser (V)
1994 Austria-Triathlon, Podersdorf (B) Wolfgang Kattnig (T)
1993 Austria-Triathlon, Podersdorf (B) Gerhard Seidl
1992* Austria-Triathlon, Podersdorf (B) Silvia Nußbaumer (V)
1991 Austria-Triathlon, Podersdorf (B) Johann Lindner
1989 Austria-Triathlon, Podersdorf (B) Wolfgang Erhart

*) 1992 musste der Austria-Triathlon witterungsbedingt als Duathlon ausgetragen werden.

Wintertriathlon

Die letzte Staatsmeisterschaft Wintertriathlon wurde am 29. Januar 2012 in Zeltweg ausgetragen.[5]

Elite

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Wintertriathlon Staatsmeister Wintertriathlon
2012-01-29 Zeltweg (STMK) [7] Romana Slavinec (STMK) Markus Rothberger (OÖ)
2011 Zeltweg (STMK) [8] Romana Slavinec (STMK) Markus Rothberger (OÖ)
2010 Kaprun (S) [9] Romana Slavinec (STMK) Siegfried Bauer (STMK)
2009 Zell am See (S) Siegfried Bauer (STMK)
2008 Kaprun (S) Carina Wasle (T)
2007 Weißensee (K) Carina Wasle (T) Siegfried Bauer (STMK)
2006 Sirnitz/Hochrindl (K) Carina Wasle (T) Siegfried Bauer (STMK)
2005 Zell am See (S) Maria Elisabeth Penker (K) Heinz Planitzer (STMK)
2004 Turracher Höhe (STMK, K) Claudia Meisterhofer (B) Siegfried Bauer (STMK)
2003 Eisenerz (STMK) Carina Wasle (T) Heinz Planitzer (STMK)
1988 Roswitha Hölzl Heinz Planitzer (STMK)

Junioren

Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Wintertriathlon Junioren Staatsmeister Wintertriathlon Junioren
1999 Dominik Berger (V)

Crosstriathlon

Die Staatsmeisterschaft im Crosstriathlon wird über die Strecken

  • 1 km Schwimmen
  • 35 km Crossbike und
  • 10 km Crossrun

ausgetragen. Die Staatsmeisterschaft Crosstriathlon wurde zuletzt am 8. September 2012 am Wolfgangsee ausgetragen.[5]

Datum/Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Crosstriathlon Staatsmeister Crosstriathlon
2012-09-08 Wolfgangsee-Challenge, Strobl (S) Dominique Angerer (S) Max Renko (STMK)
2011-08-21 Zambelli 3-Länder Crosstriathlon: Horní Planá (CZE), Wegscheid (GER), Kollerschlag (AUT) [10] Simone Steinecker (ST) Christian Birngruber (OÖ)
2010 Thalheim bei Wels [11] Martina Donner (S) Gerald Will (OÖ)
2008 Albuin Schwarz

Duathlon

Kurzdistanz

Diese Duathlon-Staatsmeisterschaft wird über die Kurz- bzw. Sprintdistanz ausgetragen: 10 km erster Lauf, 40 km Radfahren und 5 km zweiter Lauf
(je nach Veranstaltungsort können die Streckenlängen auch leicht davon abweichen)

Die letzte Staatsmeisterschaft Duathlon wurde am 16. September 2012 in Deutschlandsberg ausgetragen.

Elite
Datum Austragungsort Staatsmeisterin Duathlon (Kurzdistanz) Staatsmeister Duathlon (Kurzdistanz)
2012-09-16 Deutschlandsberg (STMK) Simone Helfenschneider-Ofner (STMK) Silvio Wieltschnig
2011-05-08 Bad Häring (T) Simone Helfenschneider-Ofner (STMK) Christoph Lorber (K) [12]
2010-05-08 Bad Häring (T) Carina Wasle Christoph Lorber (K) [13]
2009 Ternitz (NÖ) [14] Marlies Penker (K) Karl Prungraber (OÖ)
2008 Telfs (T) [15] Carina Wasle Karl Prungraber (OÖ) [16]
2007 Ternitz (NÖ) [17] Lydia Waldmüller Karl Prungraber (OÖ)
2006 Ternitz (NÖ) [18] Tania Haiböck (OÖ) Bernhard Hiebl (OÖ)
2005 Kronstorf (OÖ) Tania Haiböck (OÖ) Bernhard Hiebl (OÖ)
2004-04-25 Wien Lisa Hütthaler (W) Heinz Planitzer (STMK)
2000 Astrid Kopp (OÖ) Bernhard Hiebl (STMK)
1999 Irina Kirchler (T)
1998 Irina Kirchler (T)
1995 Graz Monika Feuersinger
1994 Graz Monika Feuersinger Norbert Domnik (K)
1992 Knittelfeld Monika Feuersinger Wolfgang Kattnig (T)
1991 Gundi König Wolfgang Kattnig (T)
1990 Mürzsteg Gundi König Wolfgang Kattnig (T)
1988 Gundi König Wolfgang Kattnig (T)
Junioren
Datum Austragungsort Staatsmeisterin Duathlon (Kurzdistanz, Junioren) Staatsmeister Duathlon (Kurzdistanz, Junioren)
2007 Ternitz (NÖ) [17] Mathea Holaus

Langdistanz

Die nächste Staatsmeisterschaft auf der Duathlon-Langdistanz wird am 21. August 2012 wieder im Rahmen des Powerman Austria in Weyer ausgetragen.[5]

Die Streckenlängen der Duathlon-Langdistanz in Weyer betragen: 15,6 km erster Lauf, 82,4 km Rad fahren und 7,3 km zweiter Lauf

Datum/Jahr Austragungsort Staatsmeisterin Duathlon (Langdistanz) Staatsmeister Duathlon (Langdistanz)
19. Aug. 2012 Powerman Austria, Weyer (OÖ) Simone Helfenschneider-Ofner Karl Prungraber (OÖ)
2011-08-21 Powerman Austria, Weyer (OÖ) [19] Simone Helfenschneider-Ofner Karl Prungraber (OÖ)
2010-08-22 Powerman Austria, Weyer (OÖ) [20] Daniela Rechberger Siegfried Bauer (STMK)
2009 Powerman Austria, Weyer (OÖ)
2008-08-24 Powerman Austria, Weyer (OÖ) Siegfried Bauer (STMK)
2007-09-02 Powerman Austria, Weyer (OÖ) Monika Feuersinger Karl Prungraber (OÖ)
2006-09-03 Powerman Austria, Weyer (OÖ) Astrid Kopp Karl Prungraber (OÖ)
2005-09-04 Powerman Austria, Weyer (OÖ) Heinz Planitzer (STMK)
2004 Amstetten (NÖ) Maria Penker (K) Gernot Seidl (K)
2003 7. VBA-Duathlon, Bad Häring (T) Gernot Seidl (K)
2001 Markus Strini (STMK)

Aquathlon

Elite

Datum Austragungsort Staatsmeisterin Aquathlon Staatsmeister Aquathlon
2012-06-30 Bad Sauerbrunn[5]
2006-08-28 Innsbruck (T) Lisa Perterer

Junioren

Datum Austragungsort Staatsmeisterin Aquathlon (Junioren) Staatsmeister Aquathlon (Junioren)
2007 Velden am Wörther See (K) Mathea Holaus

Schüler

Datum Austragungsort Staatsmeisterin Aquathlon (Schüler) Staatsmeister Aquathlon (Schüler)
2005-08-21 St. Johann (K) Lisa Perterer

Olympische Spiele

Die folgenden Ergebnisse konnte Österreich bisher bei den Olympischen Spielen erzielen – herausragend ist hier der Olympiasieg von Kate Allen im Jahr 2004 in Athen:

Jahr österreichische Triathleten österreichische Triathletinnen
Olympische Spiele 2012, London Andreas Giglmayr (40.) Lisa Perterer (48.)
Olympische Spiele 2008, Peking Simon Agoston (38.) Kate Allen (14.)
Tania Haiböck (28.)
Eva Dollinger (DNF)
Olympische Spiele 2004, Athen Norbert Domnik (37.) Kate Allen (1.)
Eva Bramböck (28.)
Olympische Spiele 2000, Sydney Johannes Enzenhofer (29.)

Kader

Im Österreichischen Kader 2011/2012 sind aktuell 53 Athleten gemeldet (Stand 4. September 2012).[21]

ÖTRV Nationalteam (Elite/U23)

ÖTRV A-Kader (Elite/U23)

ÖTRV B-Kader (Elite/U23)

ÖTRV Nationalteam Nachwuchs

  • Alina Hambrusch
  • Theresa Moser

ÖTRV A-Kader Nachwuchs

  • Martin Demuth
  • Christian Grillitsch
  • Julia Hauser
  • Paul Honeder
  • Florian Klingler
  • Lisa-Maria Nott
  • Julian Rechberger
  • Marc Sperl
  • Lisa Totschnig

ÖTRV B-Kader Nachwuchs

  • Felix Deiser
  • Hannah Hanusch
  • Philip Horwarth
  • Laura Karnouschek
  • Daniel Kollreider
  • Benjamin Lienhart
  • Peter Nemeth
  • Lukas Pertl
  • Verena Winkler

Langdistanz

Winter-Triathlon

  • Siegfried Bauer
  • Alina Hambrusch
  • Michael Kavalirek
  • Markus Rothberger
  • Romana Slavinec
  • Felix Waldhuber

Duathlon

  • Monika Feuersinger
  • Franziska Hagen
  • Simone Helfenschneider-Ofner
  • Daniel Hochstrasser
  • Michael Kavalirek
  • Jürgen Kropf
  • Christoph Lorber
  • Renata Reingruber
  • Albuin Schwarz

Cross-Triathlon

Die U23-Kaderathletin Tanja Stroschneider wurde vom ÖTRV im Oktober 2011 mit sofortiger Wirkung für 3 Monate gesperrt und damit wurde ihr Start als einzige österreichische Starterin bei den U23-Europameisterschaften zurückgezogen.[22]

Martina Kraiser gewann mit Angelika Perfler und Stefan Rief die 1. Team-Meisterschaft (2009)[23]

Einzelnachweise

  1. Kitzbühel hofft auf Topstarter bei Triathlon
  2. Austrian Triathlon Federation (ETU)
  3. Vgl. http://diepresse.com/home/sport/mehrsport/480983/Strafantrag-wegen-Bestechung-gegen-Lisa-Huetthaler , http://www.triathlon-austria.at/de/menu_main/newsshow-alle-----lisa-huetthaler-fuer-2-jahre-gesperrt , http://www.rp-online.de/sport/mehr/andere/Und-dann-haust-du-dir-die-Spritze-rein_aid_690394.html , http://www.krone.at/Niederoesterreich/Strafmass_fuer_Lisa_Huetthaler_erhoeht_-_fuenf_Monate_bedingt-Generalpraevention-Story-170360. Abgerufen am 22. April 2011.
  4. 2010 World Championship Medal Tally for AUT
  5. a b c d e f g h Öst. (Staats-) Meisterschaften 2012 vergeben
  6. Höfer und Fürnkranz siegen in Obertrum
  7. Slavinec und Rothberger neue alte Wintertriathlon Staatsmeister (30. Januar 2012)
  8. Slavinec und Rothberger neue Wintertriathlon-Staatsmeister
  9. Slavinec und Bauer neue Wintertriathlon Staatsmeister
  10. Birngruber und Steinecker kürten sich in Kollerschlag zu den Staatsmeistern 2011
  11. Donner und Will neue Crosstriathlon Staatsmeister
  12. Lorber und Helfenscheider-Ofner holen Duathlon-Gold
  13. Christoph Lorber krönte sich zum Österreichischen Staatsmeister im Duathlon
  14. DUATHLON-Staatsmeisterschaft 2009
  15. Duathlon: Karl Prungraber und Carina Wasle sind die Staatsmeister
  16. Duathlon Staatsmeister
  17. a b Österreichische Staatsmeister im Duathlon ermittelt
  18. Österreichische (Staats-) Meisterschaft Duathlon Kurzdistanz 2006
  19. Helfenschneider-Ofner und Prungraber holen Duathlon Gold
  20. Rechberger und Bauer Duathlon Staatsmeister
  21. ̈ ÖTRV-KADER 2011/2012 (gültig ab 14. Oktober 2011)
  22. ÖTRV suspendiert Tanja Stroschneider
  23. Vgl. http://www.tri-telfs.at/fileadmin/user_upload/pdf/2009-innsbruck-team.pdf. Abgerufen am 22. April 2011. Auf der Website des Österreichischen Triathlon-Verbandes fehlen u.a. auch die Siegerlisten der Team-Meisterschaften.

Weblinks