Abdias (Stifter)

Abdias ist eine Erzählung bzw. Novelle des österreichischen Schriftstellers Adalbert Stifter aus dem Jahr 1842.

Inhalt

Abdias ist ein afrikanischer Jude, der in der Wüste lebt und dort seine Schätze hortet. Er muss erleben, dass sein Kampf um Reichtum keine Freundschaften wachsen und keine Liebe entstehen lässt, sondern nur Neider auf den Plan ruft. Sein Haus wird von Räubern geplündert und zerstört, seine Frau stirbt nach der Geburt eines Kindes. Abdias verlässt daher seine Heimat und wandert nach Europa aus. Hier wendet er seine ganze Liebe und Fürsorge seiner Tochter zu, doch auch sie wird ihm genommen.

Buchausgaben (Auswahl)

Stifters achte Erzählung entstand von 1841 bis Anfang 1842 und wurde erstmals 1843 im Österreichischen Novellen-Almanach in Wien gedruckt. Die zweite Fassung von 1845 erschien 1847 im vierten Band der Studien, als Einzelausgabe 1853.

Weblinks