Agnes Husslein

Agnes Husslein, auch Agnes Husslein-Arco, (* 22. Mai 1954 in Wien) ist eine österreichische Kunsthistorikerin und Kunstmanagerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Husslein wurde als Tochter von Felicitas (geb. Boeckl) und Karl[1] (Carl[2]) Heinrich Arco geboren. Sie ist eine Enkelin[3] des österreichischen Malers Herbert Boeckl.

Nach einer Sportkarriere als Eiskunstläuferin in ihrer Jugend studierte sie Kunstgeschichte und Archäologie an der Universität Wien, an der Sorbonne und der École du Louvre in Paris.

Husslein war 1981–2000 Geschäftsführerin von Sotheby’s Österreich, 1989–2000 Geschäftsführerin von Sotheby’s Prag und Sotheby’s Budapest und 1990–2000 Senior Director für Sotheby’s Europa. 1990–1998 war sie Director of European Development des Guggenheim Museums und 1990–2000 Organisatorin der Guggenheim Association Salzburg und des Austrian Guggenheim Advisory Boards.

1994 kandidierte sie bei den Nationalratswahlen für die ÖVP. 1996–2000 war sie Vorstandsmitglied der Gesellschaft der Freunde der Wiener Secession und 1996–1998 Vizepräsidentin des Kunstvereins Kärnten.

2001–2003 war sie Direktorin des Rupertinums in Salzburg und 2003–2005 Gründungsdirektorin des Museums der Moderne Salzburg. 2002–2004 organisierte sie den Aufbau des Museums Moderner Kunst Kärnten. Seit 2007 ist sie Direktorin der Österreichischen Galerie Belvedere.

Husslein ist mit dem Gynäkologen Peter Husslein, Vorstand der Wiener Universitätsklinik für Frauenheilkunde, verheiratet und hat mit ihm zwei Kinder.

Auszeichnungen

Weblinks

Quellen

  1. genealogy.euweb.cz: Karl Heinrich in der Familienstammliste nach Karl Ferdinand Anton Graf von Arco (1776–1845)
  2. angelfire.com/realm/gotha: Carl Heinrich in der Familienstammliste nach Karl Ferdinand Anton Graf von Arco (1776–1845)
  3. Interview mit Agnes Husslein @ erLesen; TW1 Mediathek