Agrarmarkt Austria

die AMA-Zentrale in Wien

Der Agrarmarkt Austria (AMA) ist eine Institution in Österreich, die für die Landwirtschaft von größter Bedeutung ist. Das Gründungsjahr ist 1993. Die AgrarMarkt Austria ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts, die mit einem eigenen Rechtsakt, dem AMA-Gesetz 1992, geschaffen wurde.

Die wichtigsten Aufgaben der AMA sind:

  • Vollziehung der Marktordnung
  • Abwicklung der Leistungsentgelte und Förderprogramme
  • Zentrale Markt- und Preisberichterstattung
  • Rinderkennzeichnung

Sie ist auch mit der Abwicklung der wichtigen Ausgleichszahlungen für Österreichs Bauern betraut. So wickelt die AMA neben den meisten Marktordnungsprämien auch die Zahlungen aus dem Umweltprogramm ÖPUL oder die Ausgleichszulage für Bauern in Berg- und anderen Benachteiligten Gebieten ab. Die AMA ist die EU-anerkannte Zahlstelle in Österreich, die diese Zahlungen durchführen darf.

Die Organe der AgrarMarkt Austria:

  • Verwaltungsrat (Vorsitzender Präs. Franz-Stefan Hautzinger)
  • Vorstand (Vorsitzender Günter Griesmayr)
  • Kontrollausschuss (Vorsitzender Otto Farny)

An die AMA Marketing GesmbH. übertragene Aufgaben:

AMA-Gütesiegel

Weblinks