Albert Pesendorfer

Albert Pesendorfer (* 21. Juni 1967 in Regau) ist ein österreichischer Opernsänger (Bass).

Leben

Der gebürtige Oberösterreicher studierte Querflöte an der Bruckner-Universität Linz und an der Musikuniversität Wien. Anschließend absolvierte er ein Gesangsstudium, ebenfalls in Linz und Wien. Meisterkurse belegte er bei Brigitte Fassbaender, Gundula Janowitz, Walter Berry und Kurt Widmer.

Neben einer regen flötistischen Tätigkeit (Ensemble HALIL, ensemble aktuell unter F. Welser-Möst, Landestheater Linz ) unterrichtete Albert Pesendorfer im Oberösterreichischen Landesmusikschulwerk.

1997-1999 war Albert Pesendorfer im Wiener Staatsopernchor engagiert. Festengagements als Solist führten ihn 2002-2005 an die Oper Erfurt. 2005-2006 holte ihn Brigitte Fassbaender an das Tiroler Landestheater Innsbruck, wo er erfolgreich als Hans Sachs und Zaccaria debütierte. Von 2006-2012 ist er an der Staatsoper Hannover engagiert. Wichtigste Partien: Baron Ochs, Landgraf Hermann , Rocco , Fasolt , Hunding , Hagen , Osmin u.v.m. Zur Spielzeit 2012/2013 wird Albert Pesendorfer Mitglied der Deutschen Oper Berlin.

Repertoire

Albert Pesendorfers Opernrepertoire umfasst derzeit über 60 Partien, darunter Rollen wie Hans Sachs, Gurnemanz, Fasolt, Hunding, Hagen, Landgraf Hermann, Daland, Baron Ochs, Holsteiner, Rocco, Osmin, Leporello, Sarastro, Komtur, Bartolo, oder Partien des Italienischen Fachs wie Filippo II, Zaccaria, Großinquisitor, Sparafucile, Oroveso und Timur.

Lied- und Konzerttourneen führten ihn in den Wiener Musikverein, das Wiener Konzerthaus, die Berliner Philharmonie, das Brucknerhaus Linz, sowie nach Japan und in die USA.

Albert Pesendorfer stand bereits mehrmals bei Uraufführungen auf der Bühne, so bei der Eröffnung der Oper Erfurt als Lucas Cranach in P. Aderholds „Luther“. Operngastspiele führten ihn bereits an die Deutsche Oper Berlin (Baron Ochs), die Hamburgische Staatsoper (Daland), das Aalto Theater Essen (Baron Ochs), die Oper Köln (Hunding), die Staatsoper Stuttgart (Daland)), das Staatstheater Darmstadt (Filippo II,Baron Ochs), das Staatstheater Wiesbaden (Baron Ochs,König Heinrich), das Staatstheater Nürnberg (Hans Sachs), sowie an die Vlaamse Oper Antwerpen , die Grazer Oper, das Landestheater Linz, die Volksoper Wien, die Bregenzer Festspiele und die Opernfestspielen St. Margarethen.

Weblinks