Albert von Caprara

Albert Graf von Caprara (* 1630 in Bologna; † nach 1685 in Konstantinopel) war ein österreichischer General und Diplomat.

Caprara war der Spross einer alten bolognesischen Adelsfamilie und ein Neffe von Octavio Piccolomini sowie ein Cousin Montecuccolis. Als Offizier zeichnete er sich in den ungarisch-türkischen Kriegen aus. Doch war er noch erfolgreicher bei zwei diplomatischen Missionen, mit denen er 1682 und 1685 nach Konstantinopel geschickt wurde.

Bemerkenswert ist der Bericht über seine erste Mission, den sein Sekretär, Giovanni Benaglia, veröffentlicht hat. Auch übersetzte er Werke des jüngeren Seneca in die deutsche Sprache.

Literatur

  • Giovanni Benaglia: Außführliche Reiß-Beschreibung von Wien nach Constantinopel und wieder zurück in Teutschland, auch was sich Merckwürdiges dabey zugetragen; deß Hoch-Gebohrnen Grafen und Herren, Herrn Albrecht Caprara etc., etc., welche er als Jhro Römisch-Keyserl. Maj. Extraordinari-Gesandter und Gevollmächtigter den Stillstand mit der Ottomanis. Pforten zu verlängern, verrichtet. - Franckfurt : Wagner, 1687