Albert von Ettingshausen

Albert von Ettingshausen (sitzend, zweiter von links)

Albert von Ettingshausen (* 30. März 1850 in Wien; † 9. Juni 1932 in Graz) war ein österreichischer Physiker.

Von Ettingshausen war Ordinarius am Physikalischen Institut der Technischen Hochschule Graz. Zuvor Assistent an der Karl-Franzens-Universität Graz bei Ludwig Boltzmann.

Neben Physik unterrichtete er auch Elektrotechnik an der Technischen Hochschule in Graz.[1] Albert von Ettingshausen und sein Kollege am Physikalischen Institut der Universität Graz Walther Nernst entdeckten 1886 gemeinsam den später unter ihren Namen bekannten thermomagnetischen Effekt (Ettingshausen-Nernst-Effekt).

Einzelnachweise

  1. Prof. Albert von Ettingshausen (1850-1938) auf der Seite der TU Graz abgerufen am 9. Dezember 2011