Alfred Tiefnig

Alfred Tiefnig (* 30. Jänner 1962 in Irschen) ist ein österreichischer Versicherungsmakler und Politiker (SPÖ). Tiefnig ist seit 2006 Abgeordneter zum Kärntner Landtag.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Tiefnig absolvierte seine Pflichtschulausbildung in Irschen, Dellach im Drautal und Greifenburg und erlernte danach den Beruf des Einzelhandelskaufmanns, wobei er zwischen 1977 und 1980 die Landesfachschule Lienz besuchte. Nach seinem Lehrabschluss leistete Tiefnig 1980 Präsenzdienst beim Österreichischen Bundesheer ab. Neben seiner beruflichen Tätigkeit absolvierte Tiefnig eine staatliche A-Lizenz Trainerausbildung an der Sportuniversität Innsbruck, eine Ausbildung zum staatlich geprüften Versicherungsmakler in Lienz und eine Ausbildung im Bereich Teamentwicklungsprozess in Salzburg.

Tiefnig arbeitete als Einzelhandelskaufmann in Lienz und war Abteilungsleiter der Firma Kastner & Öhler in Spittal an der Drau. Tiefnig arbeitete zudem als Verkaufstrainer und war zwischen 1989 und Außendienstmitarbeiter und Teampartner der Allianz Versicherungs AG, Kärnten/Osttirol. Seit 2003 ist Tiefnig Selbstständige Versicherungsmakler der Allianz Versicherungs AG in Irschen tätig.

Politik

Tiefnig ist seit 1994 Mitglied des Gemeinderats von Irschen und seit 1997 Vizebürgermeister der Gemeinde. Er ist zudem Beiratsvorsitzender der Irschner Wasserkraft und Infrastruktur GmbH., Mitglied im Verbandsrat des Bezirkes Spittal an der Drau sowie im Sozialhilfeverband und im Schulgemeindeverband.

Tiefnig ist Ortsparteivorsitzender der SPÖ Irschen und seit dem 9. November 2006 Abgeordneter zum Kärntner Landtag. Bei der Landtagswahl 2009 kandidiert Tiefnig auf dem ersten Platz der SPÖ-Liste im Wahlkreis West.[1]

Privates

Tiefnig ist verheiratet und Vater eines Sohnes und einer Tochter. Er wohnt in Irschen. Tiefnig war als Fußballer aktiv und spielte in der 2. Division bei SV Spittal/Drau sowie bei Irschen, WSG Radenthein und Matrei.

Einzelnachweise

  1. Kleine Zeitung: SPÖ zieht mit Regierungsteam in die kommende Landtagswahl, 11. November 2008

Weblinks