Allgemeine land- und forstwirthschaftliche Zeitung

Die Allgemeine land- und forstwirthschaftliche Zeitung war von 1851-1870 das offizielle Organ der „Kaiserlich-Königlichen Landwirthschafts-Gesellschaft“ in Wien. Ihr war das "Landwirtschaftliche Wochenblatt" vorausgegangen, das die Gesellschaft seit 1844 herausgegeben hatte. Die Allgemeine land- und forstwirthschaftliche Zeitung erschien wöchentlich und beinhaltete zahlreiche Fachartikel sowie eine ständige Rubrik mit den „Verhandlungen der K. K. Landwirthschafts-Gesellschaft in Wien“. Langjähriger Redakteur war Josef Arenstein. Aus finanziellen Gründen gab die Gesellschaft die "Land- und forstwirthschaftliche Zeitung" 1870 in private Hände. Der neue Eigentümer war von da an der ehemalige Redakteur Hugo H. Hitschmann.

Nachfolger der „Allgemeinen land- und forstwirthschaftlichen Zeitung“ war die „Wiener landwirtschaftliche Zeitung“.

Literatur

  • Häusler, J.: Die Entwicklung der k.k. Landwirtschaftsgesellschaft in Wien während ihres hundertjährigen Bestandes. Wien 1907
  • Helmut W. Lang (Hrsg.): Österreichische Retrospektive Bibliographie (ORBI). Bearbeitet an der Österreichischen Nationalbibliothek. Reihe 2: Österreichische Zeitungen 1492–1945, Band 2: Bibliographie der österreichischen Zeitungen 1621–1945, A-M, Verlag K. G. Saur, München 2003, ISBN 3-598-23384-1

Weblinks