Alpenbund

Der Alpenbund war eine Tiroler Widerstandsbewegung im Rahmen des Sechsten Koalitionskrieges im Jahre 1812/13. Die Bewegung wurde von Josef von Hormayr geleitet und durch Erzherzog Johann angeregt. Beide hatten die Absicht einen Aufstand gegen Napoleon zu organisieren. Als Klemens Wenzel Lothar von Metternich, der Außenminister von Kaiser Franz II./I. von Österreich, vom Aufstand erfuhr, wurden Hormayr und sein Mitarbeiter Anton Schneider 1813 verhaftet, Erzherzog Johann durfte Tirol nicht mehr betreten.

Der Alpenbund hatte keine praktische Auswirkung.

Weblinks

Literatur

  • Heinz Klier, Der Alpenbund, Dissertation, Innsbruck 1950